Drogen-, Alkohol- und Suchtkrankheiten Teil 2

Wirksame Maßnahmen gegen Suchtmittelmissbrauch ergreifen

4,7 von 5
(16 Bewertungen)
www.waf-seminar.de
mail@waf-seminar.de
08158 99720

Die Anzahl der Suchterkrankten nimmt auch in der Arbeitswelt immer weiter zu. Schlechte Arbeitsbedingungen, hoher Leistungsdruck oder ein schwieriges Betriebsklima können das Suchtrisiko für die Beschäftigten erheblich erhöhen. Hier ist der Betriebsrat gefragt. Unsere Referenten zeigen Ihnen, wie Sie erfolgreich Maßnahmen zur Suchtprävention einführen können.

Kostenloses
Starter-Set

  • Arbeitsgesetze
  • Umfangreiche Seminarunterlagen
  • Rucksack oder Tasche

Ihr
Seminarinhalt

Umsetzungsdefizite bei Suchtproblemen im Betrieb
  • Sind die bisherigen Maßnahmen im Betrieb ausreichend?
  • Welche Hürden gibt es bei der Umsetzung?
  • Lösungsmöglichkeiten kennen und einsetzen
  • Aufbauwissen: Abhängigkeit von Medikamenten und Drogen
Gesprächsführung mit suchtgefährdeten Kollegen
  • Überzeugen
  • Verhandeln
  • Authentisch und konsequent agieren
Entwickeln eines umsetzbaren Konzeptes für den Betriebsrat
  • So gehen Sie richtig mit Abhängigen um
  • Miteinbeziehen persönlicher Erfahrungen
  • Erfolgreich einen Stufenplan ausarbeiten
  • Zusammenarbeit mit Vorgesetzten beim Umgang mit suchtgefährdeten Kollegen
  • Verhandlungen mit dem Arbeitgeber professionell führen
  • Wann ich professionelle Hilfe miteinbeziehen sollte
  • Was genau ist zu tun?
  • Was hilft?
Betriebliches Präventionsprogramm gegen Suchtmittelmissbrauch
  • Analyse innerbetrieblicher Strukturen im Hinblick auf Co-Abhängigkeiten
  • Problembewusstsein schaffen
  • Erarbeitung eines Konzeptes zur Sensibilisierung des betrieblichen Umfeldes
  • Bestandteile für ein betriebliches Suchtpräventionsprogramm
Betriebsvereinbarungen zur Alkohol- und Suchtprävention
  • Überblick über Muster-Betriebsvereinbarungen
  • Formale Vorschriften kennen und richtig anwenden
  • Vermittlungsstrategien im BR, in der Belegschaft, mit dem Arbeitgeber
  • So verhandeln Sie richtig mit dem Arbeitgeber

Ihr
Teilnehmerkreis

Dieses Seminar eignet sich für alle Betriebsratsmitglieder, die sich mit dem Thema Alkohol und Sucht im Betrieb intensiv auseinandersetzen und das Seminar "Drogen-, Alkohol- und Suchtkrankheiten Teil I" besucht haben oder über entsprechende Vorkenntnisse verfügen.

Ihr
Seminarablauf

Erster Seminartag
Nach dem Empfang um 13:30 Uhr startet das Seminar um 14:00 Uhr und endet um 18:00 Uhr.
13:30 Uhr Empfang der Teilnehmer, Begrüßungskaffee und Snacks14:00 Uhr Seminareröffnung, Begrüßung, Vorstellung etc.15:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *18:00 Uhr Ende des ersten Seminartages
* max. 20 Minuten
Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich.
Weitere Seminartage
Das Seminar findet von 9:00 bis 16:30 Uhr statt mit anschließendem Freizeitprogramm.
09:00 Uhr Fortsetzung des Seminars10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *12:30 Uhr Mittagspause13:30 Uhr Fortsetzung des Seminars15:00 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *16:30 Uhr Ende des Seminartages / Freizeitprogramm am Abend
* max. 20 Minuten
Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich.
Letzter Seminartag
Das Seminar endet um 12:30 Uhr mit anschließendem Mittagessen.
09:00 Uhr Fortsetzung des Seminars10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *12:30 Uhr MittagspauseEnde des Seminars
* max. 20 Minuten
Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich.
Alle Details anzeigen

Hier findet dieses Seminar statt
Seminarhotels

NH Hotel München Messe - München, Best Western Plus Welcome Hotel - Frankfurt am Main, NH Hotel Dresden Neustadt - Dresden, Courtyard by Marriott Hamburg City - Hamburg

Aktuelle
Bewertungen

100% Weiterempfehlung

4,7 von 5
(16 Bewertungen)
4.7Seminarinhalt
4.7Referent
4.6Praxisrelevanz
4.6Lernzuwachs

Für Sie
Seminar-Empfehlungen

Drogen-, Alkohol- und Suchtkrankheiten Teil 1

Als Betriebsrat die Gefahren frühzeitig erkennen

Drogen-, Alkohol- und Suchtkrankheiten Teil 3

Professionelle Suchtprävention in betriebliche Abläufe integrieren

Betriebsverfassungsrecht Teil 1

Das Einsteiger-Seminar für alle Betriebsräte

Besuchen Sie unsere Webseite für mehr Infos:www.waf-seminar.de/seminare

Informationen zum
Schulungsanspruch

BR

Die in diesem Seminar vermittelten Kenntnisse können bei gegebenem Anlass im Betrieb gemäß § 37 Abs. 6 BetrVG bzw. gemäß § 179 Abs. 4 SGB IX erforderlich sein. In größeren Betrieben ist der Besuch einer Schulung dieses Inhalts für zumindest ein BR-Mitglied erforderlich (LAG Düsseldorf v. 9.8.95 - 4 TaBv 38/95).

Arbeits- und Gesundheitsschutz

Drogen-, Alkohol- und Suchtkrankheiten Teil 2

Wirksame Maßnahmen gegen Suchtmittelmissbrauch ergreifen

4,7 von 5
(16 Bewertungen)

Details

Die Anzahl der Suchterkrankten nimmt auch in der Arbeitswelt immer weiter zu. Schlechte Arbeitsbedingungen, hoher Leistungsdruck oder ein schwieriges Betriebsklima können das Suchtrisiko für die Beschäftigten erheblich erhöhen. Hier ist der Betriebsrat gefragt. Unsere Referenten zeigen Ihnen, wie Sie erfolgreich Maßnahmen zur Suchtprävention einführen können.

Kostenlos
für Sie

  • Arbeitsgesetze
  • Umfangreiche Seminarunterlagen
  • Rucksack oder Tasche
  • Arbeitsgesetze
  • Umfangreiche Seminarunterlagen
  • Rucksack oder Tasche
Downloads

Beschlussmitteilung

Anmeldeformular

Seminarinhalt

Ihr
Seminarinhalt

  • Sind die bisherigen Maßnahmen im Betrieb ausreichend?
  • Welche Hürden gibt es bei der Umsetzung?
  • Lösungsmöglichkeiten kennen und einsetzen
  • Aufbauwissen: Abhängigkeit von Medikamenten und Drogen
  • Überzeugen
  • Verhandeln
  • Authentisch und konsequent agieren
  • So gehen Sie richtig mit Abhängigen um
  • Miteinbeziehen persönlicher Erfahrungen
  • Erfolgreich einen Stufenplan ausarbeiten
  • Zusammenarbeit mit Vorgesetzten beim Umgang mit suchtgefährdeten Kollegen
  • Verhandlungen mit dem Arbeitgeber professionell führen
  • Wann ich professionelle Hilfe miteinbeziehen sollte
  • Was genau ist zu tun?
  • Was hilft?
  • Analyse innerbetrieblicher Strukturen im Hinblick auf Co-Abhängigkeiten
  • Problembewusstsein schaffen
  • Erarbeitung eines Konzeptes zur Sensibilisierung des betrieblichen Umfeldes
  • Bestandteile für ein betriebliches Suchtpräventionsprogramm
  • Überblick über Muster-Betriebsvereinbarungen
  • Formale Vorschriften kennen und richtig anwenden
  • Vermittlungsstrategien im BR, in der Belegschaft, mit dem Arbeitgeber
  • So verhandeln Sie richtig mit dem Arbeitgeber
Seminarinhalte herunterladen

Ihr
Teilnehmerkreis

Dieses Seminar eignet sich für alle Betriebsratsmitglieder, die sich mit dem Thema Alkohol und Sucht im Betrieb intensiv auseinandersetzen und das Seminar "Drogen-, Alkohol- und Suchtkrankheiten Teil I" besucht haben oder über entsprechende Vorkenntnisse verfügen.

Ihr
Seminarablauf

13:30 Uhr Empfang der Teilnehmer, Begrüßungskaffee und Snacks14:00 Uhr Seminareröffnung, Begrüßung, Vorstellung etc.15:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *18:00 Uhr Ende des ersten Seminartages
* max. 20 Minuten
Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich.
09:00 Uhr Fortsetzung des Seminars10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *12:30 Uhr Mittagspause13:30 Uhr Fortsetzung des Seminars15:00 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *16:30 Uhr Ende des Seminartages / Freizeitprogramm am Abend
* max. 20 Minuten
Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich.
09:00 Uhr Fortsetzung des Seminars10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *12:30 Uhr MittagspauseEnde des Seminars
* max. 20 Minuten
Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich.

Finden Sie den passenden
Termin

Termine werden geladen

Hier findet dieses Seminar statt:
Seminarhotels

NH Hotel München Messe - München

Aktuelle
Bewertungen

100 %
Weiterempfehlung
4,7 von 5
(16 Bewertungen)
4,7
Seminarinhalt
4,7
Referent
4,6
Praxisrelevanz
4,6
Lernzuwachs

Seminar-Empfehlungen für Sie

Teilnehmer dieses Seminars haben auch folgende Seminare besucht:

Drogen-, Alkohol- und Suchtkrankheiten Teil 1

Als Betriebsrat die Gefahren frühzeitig erkennen

Zum Seminar

Drogen-, Alkohol- und Suchtkrankheiten Teil 3

Professionelle Suchtprävention in betriebliche Abläufe integrieren

Zum Seminar

Betriebsverfassungsrecht Teil 1

Das Einsteiger-Seminar für alle Betriebsräte

Zum Seminar

Informationen zum
Schulungsanspruch

BR

Die in diesem Seminar vermittelten Kenntnisse können bei gegebenem Anlass im Betrieb gemäß § 37 Abs. 6 BetrVG bzw. gemäß § 179 Abs. 4 SGB IX erforderlich sein. In größeren Betrieben ist der Besuch einer Schulung dieses Inhalts für zumindest ein BR-Mitglied erforderlich (LAG Düsseldorf v. 9.8.95 - 4 TaBv 38/95).

Seminare für BetriebsräteKatalog kostenlos bestellenSeminarübersichtWebinareMediathekSchulungsanspruchSeminarbedingungen

Facebook

App Betriebsrat Wissen
ImpressumDatenschutz

Copyright © 2022 W.A.F. Institut für Betriebsräte-Fortbildung AG.