Betriebsratsvorsitzende und Stellvertreter Teil 3

Im BR für ein starkes Teamgefühl sorgen und gemeinsam Ziele festlegen

4,8 von 5
(75 Bewertungen)
www.waf-seminar.de
mail@waf-seminar.de
08158 99720

Als BRV brauchen Sie ein besonderes Gespür bei der Führung Ihres Teams und sollten auch Ziele und Visionen haben, um das Gremium für gute BR-Arbeit zu motivieren. Um diese Ziele zu erreichen, bedarf es einer bestimmten Strategie, über die Sie sich im Gremium ebenfalls Gedanken machen sollten. Denn nur wenn Ihre Führungsarbeit eine gewisse Struktur erkennen lässt, wird Ihnen Ihr Gremium folgen und die BR-Arbeit erfolgreich sein.

Kostenloses
Starter-Set

  • Formularbuch Arbeitshilfen
  • Arbeitsgesetze
  • Umfangreiche Seminarunterlagen
  • Praktische Tasche

Ihr
Seminarinhalt

Das Gremium als Vorsitzender professionell (an-)führen
  • Das Amt des Vorsitzenden kompetent ausfüllen: Führung als gesetzliche Aufgabe
  • Sonderstellung im Gremium: Rolle und Selbstverständnis des Vorsitzenden
  • Alles auf mein Kommando: Gibt es ein Weisungsrecht des Vorsitzenden?
  • Den richtigen Führungsstil im Gremium wählen
  • Umgang mit Konkurrenz und Widerstand im Gremium
Wichtiges zu Gruppendynamik und Team-Management erfahren
  • Die Aufgabe des Vorsitzenden als Sitzungsleiter/Moderator wahrnehmen
  • Im Gremium für ein gutes Arbeitsklima sorgen
  • Stimmungen im Gremium rechtzeitig erkennen und hierauf reagieren
  • Mit Vielrednern und Meinungsführern richtig umgehen
  • Verbinden statt spalten: Umgang mit konkurrierenden Lagern
  • Ausschüsse sinnvoll besetzen und in die Gremienarbeit integrieren
Als Betriebsrat den eigenen Standort bestimmen
  • Welche Betriebsvereinbarungen existieren bereits und welche laufen aus?
  • Defizite im Betrieb und in der BR-Arbeit ermitteln und offenlegen
  • Sich den aktuellen Standort bewusst machen: Wo stehen wir? Wo wollen wir hin?
Ziele und Strategien des Betriebsrats festlegen
  • Instrumente der Strategiefindung im Betriebsrat kennenlernen
  • Gemeinsam Ziele für die BR-Arbeit im Gremium entwickeln
  • Aus den Zielen Strategien und konkrete Handlungspläne ableiten
  • Schulungsbedarf des Betriebsrats ermitteln

Ihr
Teilnehmerkreis

Dieses Seminar eignet sich für Betriebsratsvorsitzende und deren Stellvertreter sowie GBR- und KBR-Vorsitzende, die Teil 1 der Seminarreihe besucht haben oder schon über die dort vermittelten Kenntnisse verfügen. Eine Teilnahme an Teil 2 ist nicht unbedingt erforderlich.

Ihr
Seminarablauf

Erster Seminartag
Nach dem Empfang um 13:30 Uhr startet das Seminar um 14:00 Uhr und endet um 18:00 Uhr.
13:30 Uhr Empfang der Teilnehmer, Begrüßungskaffee und Snacks14:00 Uhr Seminareröffnung, Begrüßung, Vorstellung etc.15:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *18:00 Uhr Ende des ersten Seminartages
* max. 20 Minuten
Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich.
Weitere Seminartage
Das Seminar findet von 9:00 bis 16:30 Uhr statt mit anschließendem Freizeitprogramm.
09:00 Uhr Fortsetzung des Seminars10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *12:30 Uhr Mittagspause13:30 Uhr Fortsetzung des Seminars15:00 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *16:30 Uhr Ende des Seminartages / Freizeitprogramm am Abend
* max. 20 Minuten
Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich.
Letzter Seminartag
Das Seminar endet um 12:30 Uhr mit anschließendem Mittagessen.
09:00 Uhr Fortsetzung des Seminars10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *12:30 Uhr MittagspauseEnde des Seminars
* max. 20 Minuten
Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich.
Alle Details anzeigen

Hier findet dieses Seminar statt
Seminarhotels

Leonardo Royal Hotel - Mannheim, H+ Hotel Köln Brühl - Brühl, Vienna House easy MO. - Stuttgart, Best Western Premier Novina - Regensburg, Sieben Welten Hotel & Spa Resort (ehem Bäder Park) - Fulda/Künzell, INNSIDE by Melia - Dresden, relexa Hotel - Frankfurt am Main, Maritim Strandhotel - Lübeck, Vienna House Easy - Wuppertal, Mercure Hotel Trier Porta Nigra - Trier

Aktuelle
Bewertungen

100% Weiterempfehlung

4,8 von 5
(75 Bewertungen)
4.8Seminarinhalt
4.9Referent
4.6Praxisrelevanz
4.6Lernzuwachs

Für Sie
Seminar-Empfehlungen

Betriebsratsvorsitzende und Stellvertreter Teil 2

Die Zusammenarbeit mit wichtigen (Betriebs-)Partnern optimieren

Betriebsratsvorsitzende und Stellvertreter Teil 1

Praxisnahes Rechtswissen und organisatorische Grundlagen

Arbeitsrecht Teil 1

Ihr erfolgreicher Einstieg in die arbeitsrechtlichen Grundlagen

Besuchen Sie unsere Webseite für mehr Infos:www.waf-seminar.de/seminare

Informationen zum
Schulungsanspruch

BR

Die in diesem Seminar vermittelten Kenntnisse sind für oben genannten Personenkreis gemäß § 37 Abs. 6 BetrVG erforderlich.

Betriebsratsvorsitzende und Stellvertreter Teil 3

Im BR für ein starkes Teamgefühl sorgen und gemeinsam Ziele festlegen

4,8 von 5
(75 Bewertungen)

Als BRV brauchen Sie ein besonderes Gespür bei der Führung Ihres Teams und sollten auch Ziele und Visionen haben, um das Gremium für gute BR-Arbeit zu motivieren. Um diese Ziele zu erreichen, bedarf es einer bestimmten Strategie, über die Sie sich im Gremium ebenfalls Gedanken machen sollten. Denn nur wenn Ihre Führungsarbeit eine gewisse Struktur erkennen lässt, wird Ihnen Ihr Gremium folgen und die BR-Arbeit erfolgreich sein.

Kostenlos
für Sie

  • Formularbuch Arbeitshilfen
  • Arbeitsgesetze
  • Umfangreiche Seminarunterlagen
  • Praktische Tasche
Downloads

Beschlussmitteilung

Anmeldeformular

Seminarinhalt

Ihr
Seminarinhalt

  • Das Amt des Vorsitzenden kompetent ausfüllen: Führung als gesetzliche Aufgabe
  • Sonderstellung im Gremium: Rolle und Selbstverständnis des Vorsitzenden
  • Alles auf mein Kommando: Gibt es ein Weisungsrecht des Vorsitzenden?
  • Den richtigen Führungsstil im Gremium wählen
  • Umgang mit Konkurrenz und Widerstand im Gremium
  • Die Aufgabe des Vorsitzenden als Sitzungsleiter/Moderator wahrnehmen
  • Im Gremium für ein gutes Arbeitsklima sorgen
  • Stimmungen im Gremium rechtzeitig erkennen und hierauf reagieren
  • Mit Vielrednern und Meinungsführern richtig umgehen
  • Verbinden statt spalten: Umgang mit konkurrierenden Lagern
  • Ausschüsse sinnvoll besetzen und in die Gremienarbeit integrieren
  • Welche Betriebsvereinbarungen existieren bereits und welche laufen aus?
  • Defizite im Betrieb und in der BR-Arbeit ermitteln und offenlegen
  • Sich den aktuellen Standort bewusst machen: Wo stehen wir? Wo wollen wir hin?
  • Instrumente der Strategiefindung im Betriebsrat kennenlernen
  • Gemeinsam Ziele für die BR-Arbeit im Gremium entwickeln
  • Aus den Zielen Strategien und konkrete Handlungspläne ableiten
  • Schulungsbedarf des Betriebsrats ermitteln
Seminarinhalte herunterladen

Ihr
Teilnehmerkreis

Dieses Seminar eignet sich für Betriebsratsvorsitzende und deren Stellvertreter sowie GBR- und KBR-Vorsitzende, die Teil 1 der Seminarreihe besucht haben oder schon über die dort vermittelten Kenntnisse verfügen. Eine Teilnahme an Teil 2 ist nicht unbedingt erforderlich.

Ihr
Seminarablauf

13:30 Uhr Empfang der Teilnehmer, Begrüßungskaffee und Snacks14:00 Uhr Seminareröffnung, Begrüßung, Vorstellung etc.15:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *18:00 Uhr Ende des ersten Seminartages
* max. 20 Minuten
Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich.
09:00 Uhr Fortsetzung des Seminars10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *12:30 Uhr Mittagspause13:30 Uhr Fortsetzung des Seminars15:00 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *16:30 Uhr Ende des Seminartages / Freizeitprogramm am Abend
* max. 20 Minuten
Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich.
09:00 Uhr Fortsetzung des Seminars10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *12:30 Uhr MittagspauseEnde des Seminars
* max. 20 Minuten
Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich.

Finden Sie den passenden
Termin

Ich interessiere mich für

Nächste Termine (0)

Es liegen keine Termine vor.

Hier findet dieses Seminar statt:
Seminarhotels

Leonardo Royal Hotel - Mannheim
Mehr anzeigen

Aktuelle
Bewertungen

100 %
Weiterempfehlung
4,8 von 5
(75 Bewertungen)
4,8
Seminarinhalt
4,9
Referent
4,6
Praxisrelevanz
4,6
Lernzuwachs

Seminar-Empfehlungen für Sie

Teilnehmer dieses Seminars haben auch folgende Seminare besucht:

Betriebsratsvorsitzende und Stellvertreter Teil 2

Die Zusammenarbeit mit wichtigen (Betriebs-)Partnern optimieren

Zum Seminar

Betriebsratsvorsitzende und Stellvertreter Teil 1

Praxisnahes Rechtswissen und organisatorische Grundlagen

Zum Seminar

Arbeitsrecht Teil 1

Ihr erfolgreicher Einstieg in die arbeitsrechtlichen Grundlagen

Zum Seminar

Informationen zum
Schulungsanspruch

BR

Die in diesem Seminar vermittelten Kenntnisse sind für oben genannten Personenkreis gemäß § 37 Abs. 6 BetrVG erforderlich.

Seminare für BetriebsräteKatalog kostenlos bestellenSeminarübersichtWebinareMediathekSchulungsanspruchSeminarbedingungen

Facebook

App Betriebsrat Wissen
ImpressumDatenschutz

Copyright © 2022 W.A.F. Institut für Betriebsräte-Fortbildung AG.