Arbeitsrecht kompakt Teil 2

Geballtes Wissen im Arbeitsrecht praxisnah vermittelt

4,8 von 5
(123 Bewertungen)

Mit dem zweiten Teil des Kompakt-Seminars können Sie Ihre Grundlagenkenntnisse im Arbeitsrecht vervollständigen. Zu den wichtigsten Aufgaben des Betriebsrats gehört es, auf die Einhaltung der geltenden Schutzbestimmungen für Arbeitnehmer zu achten. Dabei werden Sie als Ansprechpartner für Ihre Kollegen immer wieder mit den Themen Weisungsrecht, Leiharbeit und der Beendigung von Arbeitsverhältnissen konfrontiert.

Kostenlos
für Sie

  • Lexikon Arbeitsrecht
  • Arbeitsgesetze
  • Umfangreiche Seminarunterlagen
  • Praktischer Rucksack
Downloads

Beschlussmitteilung

Anmeldeformular

Seminarinhalt

Ihr
Seminarinhalt

  • Inhalt und Grenzen des arbeitgeberseitigen Direktionsrechts kennen
  • Wirksamkeit von Versetzungsklauseln und Folgen für die Sozialauswahl
  • Muss ich rechtswidrige Weisungen befolgen?
  • Zusammenspiel zwischen Direktionsrecht und BetrVG verstehen
  • Welche Arten von Kündigungen gibt es und wo steht was im Gesetz?
  • Schriftform und Zugang der Kündigung - hierauf kommt es an!
  • Arbeitsvertragliche Vertragsstrafen und Rückzahlungspflichten
  • Wann gilt das Kündigungsschutzgesetz und welche Fristen sind einzuhalten?
  • Das Risiko einer Kündigung wegen Krankheit richtig einschätzen
  • Verhaltensbedingte Kündigung ohne Abmahnung – ist das möglich?
  • Betriebsbedingte Kündigungen auf ihre soziale Rechtfertigung prüfen
  • Kann der Arbeitgeber über eine Änderungskündigung auch das Gehalt kürzen?
  • Wann liegt ein "wichtiger Grund" vor und welche Fristen hat der Arbeitgeber zu beachten?
  • Die Rolle von Sozialdaten bei einer fristlosen Kündigung richtig einschätzen
  • Die Voraussetzungen von Verdachts- und Druckkündigung als Sonderformen kennen
  • Unterschiede zwischen Abwicklungs- und Aufhebungsvertrag kennen
  • Vor- und Nachteile gegenüber einer angedrohten Kündigung abwägen
  • Was sollte unbedingt in einem Aufhebungsvertrag geregelt sein?
  • Exkurs Arbeitszeugnis: versteckte "Fouls" und Relevanz der Schlussformel
  • Sperrzeit beim Bezug von Arbeitslosengeld vermeiden
  • Bedenken vs. Widerspruch: Die Handlungsmöglichkeiten des Betriebsrats
  • Folgen bei Nichtbeachtung von Beteiligungsrechten kennen
  • Dem Arbeitnehmer zu einem Weiterbeschäftigungsanspruch verhelfen
  • Einen Überblick über den Ablauf einer Kündigungsschutzklage erhalten
  • Aufbau der Arbeitsgerichte verstehen
  • Die Kostenregel des § 12a ArbGG in Theorie und Praxis
  • Alles oder nichts - Klagefristen kennen und beachten
  • Rechtsantragsstelle - Ihr Freund und Helfer
  • Verfahrensabläufe taktisch nutzen
Seminarinhalte herunterladen

Wichtige
Hinweise

Mit einem Besuch beim Arbeitsgericht (wenn organisatorisch möglich).

Ihr
Teilnehmerkreis

Dieses Seminar eignet sich für alle Betriebsratsmitglieder, Ersatzmitglieder und Schwerbehindertenvertreter, die bereits das Seminar "Arbeitsrecht kompakt Teil 1" besucht haben.

Ihr
Seminarablauf

13:30 Uhr Empfang der Teilnehmer, Begrüßungskaffee und Snacks14:00 Uhr Seminareröffnung, Begrüßung, Vorstellung etc.15:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *18:00 Uhr Ende des ersten Seminartages
* max. 20 Minuten
Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich.
09:00 Uhr Fortsetzung des Seminars10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *12:30 Uhr Mittagspause13:30 Uhr Fortsetzung des Seminars15:00 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *16:30 Uhr Ende des Seminartages / Freizeitprogramm am Abend
* max. 20 Minuten
Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich.
09:00 Uhr Fortsetzung des Seminars10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *12:30 Uhr MittagspauseEnde des Seminars
* max. 20 Minuten
Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich.

Finden Sie den passenden
Termin

Ich interessiere mich für

Nächste Termine (21)

Alle anzeigen

September 2022

05.09. — 09.09.2022Montag Freitag
KölnMercure Hotel
BR165-2994
Details  

Oktober 2022

10.10. — 14.10.2022Montag Freitag
BambergWelcome Hotel Residenzschloss
BR165-3501

November 2022

21.11. — 25.11.2022Montag Freitag
Stuttgartrelexa Waldhotel Schatten
BR165-4004

Dezember 2022

12.12. — 16.12.2022Montag Freitag
RegensburgBest Western Premier Novina
BR165-4334

Januar 2023

16.01. — 20.01.2023Montag Freitag
Frankfurt am MainMercure Hotel & Residenz Frankfurt Messe
BR165-9826

Februar 2023

06.02. — 10.02.2023Montag Freitag
LübeckHoliday Inn
BR165-9521

März 2023

13.03. — 17.03.2023Montag Freitag
DüsseldorfINNSIDE Düsseldorf Hafen
BR165-9036
27.03. — 31.03.2023Montag Freitag
StuttgartVienna House easy MO.
BR165-8864

April 2023

17.04. — 21.04.2023Montag Freitag
NürnbergNovina Hotel Südwestpark
BR165-8714

Mai 2023

08.05. — 12.05.2023Montag Freitag
Frankfurt am MainAdina Hotel Frankfurt Westend
BR165-8470

Hier findet dieses Seminar statt:
Seminarhotels

Mercure Hotel - Köln
Mehr anzeigen

Aktuelle
Bewertungen

100 %
Weiterempfehlung
4,8 von 5
(123 Bewertungen)
4,7
Seminarinhalt
4,8
Referent
4,6
Praxisrelevanz
4,6
Lernzuwachs

Seminar-Empfehlungen für Sie

Teilnehmer dieses Seminars haben auch folgende Seminare besucht:

Arbeitsrecht kompakt Teil 1

Arbeitsrechtliches Basiswissen auf den Punkt gebracht

Zum Seminar

Betriebsverfassungsrecht Teil 1

Das Einsteiger-Seminar für alle Betriebsräte

Zum Seminar

Betriebsverfassungsrecht kompakt Teil 2

Grundlagenwissen gekonnt in die Praxis umsetzen

Zum Seminar

Informationen zum
Schulungsanspruch

BR

Schulungsanspruch des Betriebsrats - Schulungspflicht für Grundlagen-Seminare. Die in diesem Seminar vermittelten Kenntnisse sind nach § 37 Abs. 6 BetrVG für die Betriebsratsarbeit erforderlich: "Das allgemeine Arbeitsrecht ist mit dem Betriebsverfassungsrecht als der gesetzlichen Grundlage für die Tätigkeit des Betriebsrats eng verflochten. Das zeigt sich insbesondere im Bereich der personellen Mitbestimmung. Deshalb sind Grundkenntnisse des allgemeinen Arbeitsrechts für alle Betriebsratsmitglieder unerlässlich" (BAG vom 16.10.1986 - 6 ABR 14/84). Dies trifft auch für Ersatzmitglieder zu, die vorübergehend ein verhindertes Betriebsratsmitglied vertreten (BAG vom 15.05.1986 - 6 ABR 64/83).

SBV

Dieses Seminar ist nach § 179 Abs. 4 SGB IX auch für die Schwerbehindertenvertretung erforderlich, da eine konstruktive Mitarbeit der Schwerbehindertenvertretung im Betriebsrat Grundkenntnisse im Arbeitsrecht erfordert.