Gesamt- und Konzernschwerbehindertenvertretung

Eine starke Stimme für Ihre (schwer-) behinderten Kollegen!

NEU

Wirklich wichtige Entscheidungen werden in aller Regel auf höheren Ebenen des Unternehmens oder des Konzerns getroffen. Das macht die Arbeit einer Gesamt- oder Konzern SBV umso wichtiger. Zögern Sie deshalb nicht, auch auf dieser Ebene präsent zu sein und die Interessen der (schwer-)behinderten Kollegen bestmöglich zu vertreten.

Ihr Nutzen

  • Aufgaben und Befugnisse von Stufenvertretungen kennen
  • Versammlungen der Vertrauenspersonen rechtssicher organisieren
  • Mit einer Rahmeninklusionsvereinbarung den örtlichen SBV eine Steilvorlage geben

Seminarinhalt

Wahl der Gesamt- und Konzernschwerbehindertenvertretung

  • Rechtliche Grundlagen zur Wahlordnung vermittelt bekommen
  • Wer ist wählbar, wer kann gewählt werden?
  • Voraussetzungen für eine gelungene Wahl
  • Gar nicht so selten: Was passiert, wenn es nur zwei Wahlberechtigte gibt?

Welche Aufgaben hat die Gesamt- und Konzern-SBV?

  • Zuständigkeiten und Abgrenzung zur örtlichen SBV
  • Die örtliche SBV bestmöglich einbinden
  • Zusammenarbeit mit GBR und KBR professionell gestalten
  • Kompetente Zusammenarbeit mit dem Arbeitgeberbeauftragten
  • Aufgabenteilung mit Stellvertretern: Was ist zulässig?

Rechte und Pflichten der Gesamt- bzw. Konzern-SBV kennen

  • Alles über Freistellung und Kostenerstattung wissen
  • An welchen Sitzungen darf die Gesamt- bzw. Konzern-SBV teilnehmen?
  • Informations- und Beteiligungsrechte einfordern und durchsetzen
  • Welche Regelungsinstrumente stehen zur Verfügung?
  • Aussetzung von Beschlüssen des GBR als letztes Mittel

Versammlung der Vertrauenspersonen

  • Welcher Turnus ist einzuhalten?
  • Wer ist einzuladen und was muss hierbei beachtet werden?
  • Hat der Arbeitgeber ein Anwesenheitsrecht?
  • Welche Themen sind zwingend anzusprechen und welche sinnvoll?

Rahmen-Inklusionsvereinbarung

  • Ziele einer Rahmen-Inklusionsvereinbarung formulieren
  • Wer ist Partner einer Rahmen-Inklusionsvereinbarung?
  • Sinnvolle Regelungsbereiche erarbeiten
  • Muster: So könnte eine Rahmen-Inklusionsvereinbarung aussehen!

Seminarablauf

Erster Seminartag:

13:30 Uhr Empfang der Teilnehmer, Begrüßungskaffee und Snacks
14:00 Uhr Seminareröffnung, Begrüßung, Vorstellung etc.
15:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
18:00 Uhr Ende des ersten Seminartages

Weitere Seminartage:

09:00 Uhr Fortsetzung des Seminars
10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
12:30 Uhr Mittagspause
13:30 Uhr Fortsetzung des Seminars
15:00 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
16:30 Uhr Ende des Seminartages / Freizeitprogramm am Abend

Letzter Seminartag:

09:00 Uhr Fortsetzung des Seminars
10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
12:30 Uhr Mittagspause
          Ende des Seminars

* max. 20 Minuten

Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich.

Seminarpreise

Preise pro Teilnehmer:
bei 1 Teilnehmer: 1.489,00 €
bei 2 Teilnehmern aus einem Betrieb: 1.430,00 €
ab 3 Teilnehmern aus einem Betrieb: 1.385,00 €

Die Preise verstehen sich pro Teilnehmer eines BR-Gremiums zu einem Termin und sind exklusive MwSt. sowie Nebenkosten (z.B. Reisekosten, Übernachtung und Verpflegung).

Unsere Seminarangebote richten sich nur an Firmen bzw. gewerbliche Kunden.

Teilnehmerkreis

Dieses Seminar eignet sich für alle Mitglieder einer bereits bestehenden Gesamt- oder Konzernschwerbehindertenvertretung, wie auch für örtliche Vertrauenspersonen, die eine Stufenvertretung gründen bzw. die Zusammenarbeit mit diesen auf eine professionelles Level heben wollen.

Das Seminar ist nach § 179 Abs. 4 SGB IX für die Mitglieder der örtlichen Schwerbehindertenvertretung, wie auch Mitglieder der Gesamt- und Konzernschwerbehindertenvertretung erforderlich.

Ihre Referenten

Die W.A.F. setzt ausschließlich praxiserfahrene und langjährig tätige Fachjuristen, Fachanwälte für Arbeitsrecht sowie Experten für Arbeitsrecht ein.

Hinweis: Falls unser Referent aus nicht vorhersehbaren Gründen (z. B. Krankheit) das geplante Seminar nicht wahrnehmen kann, behalten wir uns das Recht vor, einen anderen qualifizierten Fachkollegen einzusetzen.

Seminar-Empfehlungen

Teilnehmer, die dieses Seminar gebucht haben, besuchten auch die folgenden Seminare: