Gefährdungsbeurteilung

Zielsicheres Abschätzen von Risiken als Herzstück der Prävention

NEU

Mit einer guten Gefährdungsbeurteilung lassen sich physische und psychische Belastungen frühzeitig erkennen. Das Betriebsverfassungsgesetz räumt Ihnen hierbei als Betriebsrat umfangreiche Informations- und Mitbestimmungsrechte ein. In diesem Seminar lernen Sie, wie Sie mit einer guten Gefährdungsbeurteilung effektiv für mehr Sicherheit und Gesundheit im Betrieb sorgen und welche Möglichkeiten es gibt, diese auch gegen den Willen Ihres Arbeitgebers durchzusetzen.

Ihr Nutzen als Betriebsrat

  • Sich mit den Grundlagen der Gefährdungsbeurteilung vertraut machen
  • Informations- und Mitbestimmungsrechte kennen und durchsetzen
  • Gesundheitsschutz im Betrieb effektiv verbessern

Seminarinhalt

Wichtige Grundlagen zur Gefährdungsbeurteilung

  • Was ist die Gefährdungsbeurteilung?
  • Rechtliche Grundlagen kennen und verstehen
  • Pflichten des Arbeitgebers
  • Rechte und Pflichten der Beschäftigten
  • Was beinhaltet die Dokumentationspflicht?

Wesentliche Gefährdungen erkennen

  • Abgrenzung: Gefahr vs. Gefährdung
  • Kriterien menschengerechter und gesunder Arbeitsgestaltung richtig anwenden
  • Psychische oder physische Belastungsfaktoren?

Ihre Initiativ- und Mitbestimmungsrechte als BR

  • Ihre Rolle als Betriebsrat bei der Gefährdungsbeurteilung vergegenwärtigen
  • Mitbestimmungsrecht nach § 87 Abs. 1 Nr. 7 BetrVG wirkungsvoll einsetzen
  • Vorbeugende Maßnahmen ableiten und einführen
  • Externe Hilfe: Beauftragung von Experten

Betriebsvereinbarung zur Gefährdungsbeurteilung

  • Handelt es sich um eine freiwillige oder erzwingbare BV?
  • Mindestanforderungen: Was muss hinein?
  • Taktisches Vorgehen bei der Verhandlung gemeinsam erarbeiten
  • Muster-BV zur Gefährdungsbeurteilung

Einigungsstellenverfahren - Was ist wichtig?

  • Zeitpunkt der Anrufung
  • Richtige Vorbereitung und sinnvolle Besetzung der Einigungsstelle
  • Wirkung des Einigungsstellenspruchs
  • Wie geht es danach weiter?

Seminarablauf

Erster Seminartag:

13:30 Uhr Empfang der Teilnehmer, Begrüßungskaffee und Snacks
14:00 Uhr Seminareröffnung, Begrüßung, Vorstellung etc.
15:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
18:00 Uhr Ende des ersten Seminartages

Weitere Seminartage:

09:00 Uhr Fortsetzung des Seminars
10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
12:30 Uhr Mittagspause
13:30 Uhr Fortsetzung des Seminars
15:00 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
16:30 Uhr Ende des Seminartages / Freizeitprogramm am Abend

Letzter Seminartag:

09:00 Uhr Fortsetzung des Seminars
10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
12:30 Uhr Mittagspause
          Ende des Seminars

* max. 20 Minuten

Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich.

Seminarpreise

Preise pro Teilnehmer:
bei 1 Teilnehmer: 1.498,00 €
bei 2 Teilnehmern aus einem Betrieb: 1.439,00 €
ab 3 Teilnehmern aus einem Betrieb: 1.384,00 €

Die Preise verstehen sich pro Teilnehmer eines BR-Gremiums zu einem Termin und sind exklusive MwSt. sowie Nebenkosten (z.B. Reisekosten, Übernachtung und Verpflegung).

Unsere Seminarangebote richten sich nur an Firmen bzw. gewerbliche Kunden.

Teilnehmerkreis

Dieses Seminar eignet sich für alle Betriebsräte, insbesondere für die Mitglieder des Arbeitsschutzausschusses.

Schulungsanspruch für den Betriebsrat

Das Seminar erfüllt gemäß § 37 Abs. 6 BetrVG die Kriterien der Erforderlichkeit für ausgewählte Mitglieder des Betriebsrats,

Ihre Referenten

Die W.A.F. setzt ausschließlich praxiserfahrene und langjährig tätige Fachjuristen, Fachanwälte für Arbeitsrecht sowie Experten für Arbeitsrecht ein.

Hinweis: Falls unser Referent aus nicht vorhersehbaren Gründen (z. B. Krankheit) das geplante Seminar nicht wahrnehmen kann, behalten wir uns das Recht vor, einen anderen qualifizierten Fachkollegen einzusetzen.