Schwerbehindertenversammlung und betriebliche Öffentlichkeitsarbeit

Gelungene SBV-Arbeit professionell präsentieren!

NEU

Die Schwerbehindertenversammlung bietet der Schwerbehindertenvertretung die Gelegenheit, ihre Arbeit gewinnbringend darzustellen und die (schwer-)behinderten Beschäftigten umfassend zu informieren. Lernen Sie in diesem Seminar die rechtlichen Rahmenbedingungen kennen und holen Sie sich hilfreiche Tipps und Tricks vom Profi für ein gutes Gelingen!

Ihr Nutzen

  • Rechtliches Hintergrundwissen zur Schwerbehindertenversammlung erwerben
  • Tipps und Tricks für eine rundum gelungene Veranstaltung vom Profi holen
  • Betriebliche Öffentlichkeitsarbeit professionell gestalten

Seminarinhalt

Rechtliches Hintergrundwissen zur Schwerbehindertenversammlung

  • In welchem Turnus muss/sollte die Versammlung stattfinden?
  • Wer muss und wer sollte eingeladen werden?
  • Wie verhält es sich mit Kollegen, deren Schwerbehinderung der Arbeitgeber nicht kennt?
  • Sich mit datenschutzrechtlichen Erfordernissen auskennen
  • Ist die Schwerbehindertenversammlung öffentlich?
  • Hat der Arbeitgeber ein Anwesenheitsrecht?
  • Über die Kostentragung des Arbeitgebers Bescheid wissen

Schwerbehindertenversammlung richtig vorbereiten

  • Mit wem muss und mit wem sollte sich die SBV vorab abstimmen?
  • Das Einladungsschreiben professionell gestalten
  • Richtige Tagesordnung: So ist Ihnen der Erfolg der Veranstaltung garantiert!

Gelungene Durchführung der Schwerbehindertenversammlung

  • Müssen sich die Mitarbeiter zur Teilnahme abmelden?
  • Wie kann ich die Schwerbehindertenversammlung ansprechend gestalten?
  • Sich wichtige Tipps für Moderation und Vortrag holen
  • Wie hat der Tätigkeitsbericht der SBV auszusehen?

Betriebliche Öffentlichkeitsarbeit gewinnbringend gestalten

  • Bedeutung von Öffentlichkeitsarbeit für die SBV erkennen
  • Welche Möglichkeiten publikumswirksamer Öffentlichkeitsarbeit gibt es?
  • Was sollte das Ziel guter Öffentlichkeitsarbeit sein und welche Gestaltungsmöglichkeiten gibt es?
  • Den richtigen Umgang mit Intranet, Social Media & Co. kennen

Seminarablauf

Erster Seminartag:

13:30 Uhr Empfang der Teilnehmer, Begrüßungskaffee und Snacks
14:00 Uhr Seminareröffnung, Begrüßung, Vorstellung etc.
15:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
18:00 Uhr Ende des ersten Seminartages

Weitere Seminartage:

09:00 Uhr Fortsetzung des Seminars
10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
12:30 Uhr Mittagspause
13:30 Uhr Fortsetzung des Seminars
15:00 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
16:30 Uhr Ende des Seminartages / Freizeitprogramm am Abend

Letzter Seminartag:

09:00 Uhr Fortsetzung des Seminars
10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
12:30 Uhr Mittagspause
          Ende des Seminars

* max. 20 Minuten

Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich.

Seminarpreise

Preise pro Teilnehmer:
bei 1 Teilnehmer: 1.489,00 €
bei 2 Teilnehmern aus einem Betrieb: 1.430,00 €
ab 3 Teilnehmern aus einem Betrieb: 1.385,00 €

Die Preise verstehen sich pro Teilnehmer eines BR-Gremiums zu einem Termin und sind exklusive MwSt. sowie Nebenkosten (z.B. Reisekosten, Übernachtung und Verpflegung).

Unsere Seminarangebote richten sich nur an Firmen bzw. gewerbliche Kunden.

Teilnehmerkreis

Dieses Seminar eignet sich für alle Mitglieder der Schwerbehindertenvertretung.

Schulungsanspruch für die Schwerbehindertenvertretung

Das Seminar ist nach § 179 Abs. 4 SGB IX für die Mitglieder der Schwerbehindertenvertretung erforderlich. Das Seminar ist auch für jeweils ein Mitglied des Betriebsrats erforderlich. Auch wenn die Vertrauensperson der Schwerbehinderten selbst dem Betriebsrat als Mitglied angehört, ist es regelmäßig erforderlich, dass sich ein weiteres Betriebsratsmitglied Kenntnisse im Schwerbehindertenrecht aneignet (vgl. Hessischer Verwaltungsgerichtshof vom 15.11.1989 - HPV TL 2960/87 = DB 19990, 1243).

Ihre Referenten

Die W.A.F. setzt ausschließlich praxiserfahrene und langjährig tätige Fachjuristen, Fachanwälte für Arbeitsrecht sowie Experten für Sozialrecht ein.

Hinweis: Falls unser Referent aus nicht vorhersehbaren Gründen (z. B. Krankheit) das geplante Seminar nicht wahrnehmen kann, behalten wir uns das Recht vor, einen anderen qualifizierten Fachkollegen einzusetzen.