Psychische Belastungen bei Azubis und jugendlichen Arbeitnehmern

Maßnahmen und Ansatzpunkte für die JAV
NEU

-- Bitte wählen Sie einen Termin aus --

Seminarinhalt

Psychische Belastung: Was ist das überhaupt?

  • Definition und Ursachen psychischer Belastungen
  • Ursachen in der Arbeitswelt: wo monotone Arbeitsbedingungen, Stress oder persönliche Probleme zusammentreffen können
  • Die Jugendlichen und Azubis im Blick: das "Spannungs"-Feld zwischen Berufsschule und Ausbildungsbetrieb

Was sind eigentlich Anzeichen einer psychischen Belastung?

  • Anzeichen und Symptome erkennen
  • Warnsignale verstehen
  • Ist da was? Wie ich mit den richtigen Fragen zur richtigen Zeit mehr erfahre

Was kann man tun? Maßnahmen zur Minderung der psychischen Belastung

  • Abbau von sozialen Konflikten
  • Beiträge zu einem positiven Ausbildungs- und Betriebsklima
  • Umgang mit Belastungen zwischen Berufsschule und Betrieb
  • Maßnahmen gegen Mobbing

Rechtliche Ansatzpunkte für Betriebsrat und JAV

  • Der Schutz durch das Berufsbildungsgesetz und das Jugendarbeitsschutzgesetz
  • Gefährdungsanalysen nach dem Arbeitsschutzgesetz
  • Arbeitssicherheitsgesetz
  • Beteiligungsrechte nach dem Betriebsverfassungsgesetz

Mit dem BR an einem Strang ziehen: Diese Maßnahmen kannst du auf den Weg bringen

  • Fragebogen zu psychischen Belastungen am Arbeitsplatz
  • Gespräch mit betroffenen Azubis
  • Besprechung mit Ausbildern und jugendlichen Arbeitnehmern
  • Initiativen zu Veränderungen bei Arbeitsablauf und Arbeitsumfeld
  • Hilfe von außen

Seminargebühr

Preise pro Teilnehmer:

bei 1 Teilnehmer: 1.399,00 €
bei 2 Teilnehmern aus einem Betrieb: 1.343,00 € je Teilnehmer
ab 3 Teilnehmern aus einem Betrieb: 1.301,00 € je Teilnehmer

Preis pro Teilnehmer eines BR-Gremiums zu einem Termin.

Unsere Seminarangebote richten sich nur an Firmen bzw. gewerbliche Kunden.

Die Gebühren sind exkl. MwSt. sowie aller Nebenkosten wie z.B. Reisekosten, Übernachtung und Verpflegung.

Informationen zu Hotelpreisen und Tagespauschalen finden Sie unter dem Menüpunkt Seminarhotels.

Ihr Nutzen als Betriebsrat

  • Ursachen psychischer Belastungen erkennen
  • Wissen, wie Abhilfe geschaffen werden kann
  • Den rechtlichen Handlungsspielraum erfahren

Teilnehmerkreis

Das Seminar wendet sich an euch als Mitglieder der Jugend- und Auszubildendenvertretung, wenn ihr auf eine Verbesserung der Situation am Arbeitsplatz hinwirken wollt oder Hinweise auf Fälle psychischer Belastung habt. Es richtet sich auch an Betriebsratsmitglieder, insbesondere Betriebsratsvorsitzende und ihre Stellvertreter, die eng mit der JAV zusammenarbeiten.

Seminarablauf

Erster Seminartag:

13:30 Uhr Empfang der Teilnehmer, Begrüßungskaffee und Snacks
14:00 Uhr Seminareröffnung, Begrüßung, Vorstellung etc.
15:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
18:00 Uhr Ende des ersten Seminartages

Weitere Seminartage:

09:00 Uhr Fortsetzung des Seminares
10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
12:30 Uhr Mittagspause
14:00 Uhr Fortsetzung des Seminares
15:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
17:00 Uhr Ende des Seminartages / Freizeitprogramm am Abend

Letzter Seminartag:

09:00 Uhr Fortsetzung des Seminares
10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
12:30 Uhr Mittagspause
          Ende des Seminares

* max. 20 Minuten

Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich.

Qualität

Qualität steht bei uns an erster Stelle. Deshalb ist die Vorbereitung und Durchführung unserer Seminare ISO-zertifiziert. Außerdem sind wir in den Bereichen Service-Qualität und Kundenzufriedenheit TÜV-geprüft. Achten Sie auf diese Qualitätsmerkmale, wenn Sie ein Seminar buchen.
Lesen Sie mehr in unserem Bereich "Qualität"

Ihre Referenten

Die W.A.F. setzt ausschließlich praxiserfahrene und langjährig tätige Fachjuristen, Fachanwälte für Arbeitsrecht sowie Experten für Arbeitsrecht ein.

Hinweis: Falls unser Referent aus nicht vorhersehbaren Gründen (z. B. Krankheit) das geplante Seminar nicht wahrnehmen kann, behalten wir uns das Recht vor, einen anderen qualifizierten Fachkollegen einzusetzen.

SEHR GUT

9 von 10 Seminaren werden von unseren Teilnehmern mit "sehr gut" bewertet