Webinar: Schwerbehindertenvertretung Teil 1

Aufgaben und Möglichkeiten der Schwerbehindertenvertretung

TABLET

Von wegen "kleine Schwester des Betriebsrats": Die Schwerbehindertenvertretung ist eine unabhängige und schlagkräftige Interessenvertretung der (schwer-)behinderten Beschäftigten im Betrieb. Ihre wichtige Aufgabe nimmt sie in Beratungen mit den Schwerbehinderten, bei Verhandlungen mit dem Arbeitgeber, dem Betriebsrat, Behörden und im Streitfall vor Gericht wahr.

Ihr Nutzen

  • Rechte und Beratungsauftrag der SBV kennenlernen
  • Interessen der (schwer-)behinderten Menschen wirkungsvoll vertreten
  • Aufgaben als Vertrauensperson kompetent in der betrieblichen Praxis wahrnehmen

Seminarinhalt

Block1: Unbekanntes Wesen SBV: Das Anfänger-Einmaleins

  • Wahl und Amtszeit; besonderer Kündigungsschutz
  • Freistellung von der Arbeit für die Tätigkeit der SBV
  • Benachteiligungsverbot; Recht ungestörte Amtsausübung - was tun bei Schikane und Verstößen?
  • Extra-Info: Das neue Recht auf Heranziehung stellvertretender Mitglieder für die SBV-Arbeit

Block 2: Die Arbeit als Vertrauensperson von Anfang an richtig anpacken

  • SBV-Büro und notwendiges Equipment der SBV; welche Schulungen unverzichtbar sind
  • Was der Arbeitgeber zahlen muss; Grenzen der Kostentragung
  • Streitpunkt Betriebsratsequipment: Was die SBV mitnutzen muss (und was nicht)
  • Recht auf SBV-Sprechstunde und Schwerbehindertenversammlungen
  • Einladung in alle Betriebsratssitzungen; an Ausschusssitzungen und Monatsgesprächen teilnehmen; Sonderfall Wirtschaftsausschuss

Block 3: Einführung in die praktische Arbeit der Schwerbehindertenvertretung

  • Umfassender Informationsanspruch der SBV; Allzuständigkeit in Angelegenheiten (Schwer-)behinderter
  • Mitwirken bei Einstellungen; Prüf-, Konsultations-, Erörterungs- und Anhörungspflichten des Arbeitgebers
  • Arbeitsplätze behinderungsgerecht gestalten
  • Formulierungsvorschlag (Stellungnahmen bei Kündigungen): So äußern Sie sich gegenüber Arbeitgeber und Integrationsamt

Block 4: Wichtige gemeinsame Aufgaben von SBV und Arbeitgeber

  • Inklusionsvereinbarung aushandeln - Überblick
  • Teilzeitarbeit durchsetzen; Ressourcen nutzen (Beschäftigungssicherungszuschuss, Eingliederungszuschuss)
  • BEM und "Hamburger Modell": Rechtsprechungsübersicht
  • Extra-Info (Widersprüche schreiben): Wenn die Behörde nicht zahlen will

Block 5: Rechte (schwer-)behinderter Beschäftigter kennen und einfordern

  • Antrag auf Anerkennung der (Schwer-)behinderteneigenschaft; mit dem Versorgungsamt richtig kommunizieren
  • Den Gleichstellungsantrag durchkriegen; neue Hürden in der Praxis
  • Wie die SBV Antragsteller wirksam unterstützen kann

Seminarablauf

Das Live Webinar findet an den angebotenen Terminen live im Internet statt. Kurze Lerneinheiten von maximal 120 Minuten ermöglichen Ihnen einen konzentrierten und effektiven Wissensaufbau. In unserem Live Chat haben Sie die Möglichkeit, während des Webinars den Referenten Ihre Fragen zu stellen. Die Zugangsdaten zu Ihrem gebuchten Live Webinar werden Ihnen nach der Buchung per E-Mail zugeschickt.

Seminarpreise

Preise pro Teilnehmer:
bei 1 Teilnehmer: 1.195,00 €
bei 2 Teilnehmern aus einem Betrieb: 1.148,00 €
ab 3 Teilnehmern aus einem Betrieb: 1.112,00 €

Die Preise verstehen sich pro Teilnehmer eines BR-Gremiums zu einem Termin und sind exklusive MwSt.

Unsere Seminarangebote richten sich nur an Firmen bzw. gewerbliche Kunden.

Teilnehmerkreis

Dieses Webinar eignet sich für alle Mitglieder der Schwerbehindertenvertretung und Betriebsräte, die mit den besonderen Problemen (schwer-)behinderter Arbeitnehmer und den speziellen Schutzvorschriften befasst sind.

Schulungsanspruch für den Betriebsrat

Das Webinar ist nach § 179 Abs. 4 SGB IX für die Mitglieder der Schwerbehindertenvertretung erforderlich. Das Webinar ist auch für jeweils ein Mitglied des Betriebsrats erforderlich. Auch wenn die Vertrauensperson der (schwer-)behinderten Menschen selbst dem Betriebsrat als Mitglied angehört, ist es regelmäßig erforderlich, dass sich ein weiteres Betriebsratsmitglied Kenntnisse im Schwerbehindertenrecht aneignet (vgl. Hessischer Verwaltungsgerichtshof vom 15.11.1989 - HPV TL 2960/87 = DB 19990, 1243).

Schulungsanspruch für die Schwerbehindertenvertretung

Für Mitglieder der Schwerbehindertenvertretung erfolgen Freistellung und Kostenübernahme durch den Arbeitgeber nach § 179 Abs. 4 SGB IX.

Ihre Referenten

Die W.A.F. setzt ausschließlich praxiserfahrene und langjährig tätige Fachjuristen, Fachanwälte für Arbeitsrecht sowie Experten für Sozialrecht ein.

Hinweis: Falls unser Referent aus nicht vorhersehbaren Gründen (z. B. Krankheit) das geplante Seminar nicht wahrnehmen kann, behalten wir uns das Recht vor, einen anderen qualifizierten Fachkollegen einzusetzen.

Seminar-Empfehlungen

Teilnehmer, die dieses Seminar gebucht haben, besuchten auch die folgenden Seminare: