Inhouse: Betriebsverfassungsrecht Teil 2

Rechte des Betriebsrats in sozialen und personellen Angelegenheiten

www.waf-seminar.de
mail@waf-seminar.de
08158 99720

Die ersten Schritte sind gemacht. Sie konnten sich im Gremium organisieren und auch die ersten Sitzungen erfolgreich meistern. Dann freuen Sie sich jetzt auf einen Höhepunkt Ihrer Betriebsratsarbeit: die Mitbestimmungsrechte in sozialen und personellen Angelegenheiten. Nutzen Sie unser rechtliches Know-how und erfahren Sie anhand von praxisnahen Beispielen, wie Sie Ihre Beteiligungsrechte effektiv ausüben und wirksam durchsetzen können.

Kostenloses
Starter-Set

  • Musterschreiben für den Betriebsrat
  • Arbeitsgesetze
  • Umfangreiche Seminarunterlagen
  • Praktischer Rucksack

Ihr
Seminarinhalt

Herzstück Ihrer Beteiligungsrechte: Mitbestimmung in sozialen Angelegenheiten
  • Beteiligungsrechte in Fragen betrieblicher Ordnung kennen
  • Arbeitszeit und Überstunden interessensgerecht regeln
  • Urlaubsplanung - zukünftig nicht mehr ohne den Betriebsrat!
  • Sozialeinrichtungen: Mitbestimmung bei Kantine, Kindergarten & Co.
  • Verhaltens- und Leistungskontrollen durch technische Einrichtungen regulieren
  • Mitspracherechte bei Lohn und Gehalt gewinnbringend nutzen
Mitwirkung bei allgemeinen personellen Angelegenheiten
  • Einflussmöglichkeiten bei der Personalplanung nutzen
  • Sich bei der Aufstellung allgemeiner Beurteilungsgrundsätze einbringen
  • Bei Richtlinien über die personelle Auswahl kompetent mitbestimmen
  • Formulararbeitsverträge - auch hier hat der Betriebsrat ein Wörtchen mitzureden!
Ihre Beteiligungsrechte bei personellen Einzelmaßnahmen kennen
  • Bei Einstellungen und Versetzungen Ihre Beteiligungsrechte sinnvoll einsetzen
  • Wann kann der Betriebsrat bei personellen Maßnahmen die Zustimmung verweigern?
  • Rechte kennen und nutzen bei vorläufigen personellen Maßnahmen
Als Betriebsrat bei Kündigungen kompetent agieren
  • Sich mit dem Anhörungsverfahren bei Kündigungen vertraut machen
  • Bei Kündigungen konstruktiv und fristgerecht Bedenken äußern
  • Unter welchen Voraussetzungen kann der Betriebsrat Kündigungen widersprechen?
  • Kündigung von Betriebsratsmitgliedern: Nicht ohne die Zustimmung des Betriebsrats!
So setzen Sie Ihre Beteiligungsrechte effektiv durch
  • Sachverständige und Rechtsanwälte ohne Kostenrisiko zu Rate ziehen
  • Wo und wie können Gewerkschaften den Betriebsrat unterstützen?
  • Einigungsstellenverfahren: So wird’s gemacht!
  • Beschlussverfahren vor dem Arbeitsgericht erfolgreich führen
  • Wann drohen Zwangs- und Bußgelder?
Mit GBR, SBV, JAV kollegial und zielgerichtet zusammenarbeiten

Ihr
Seminarablauf

Der genaue Ablauf kann individuell vereinbart werden.

Gerne passen wir auch die hier angegebenen Inhalte an Ihre Wunschvorstellungen an.

Lassen Sie sich von unserem Inhouse-Team beraten! (Telefon: 08158 99720)

Inhouse: Betriebsverfassungsrecht Teil 2

Rechte des Betriebsrats in sozialen und personellen Angelegenheiten

Die ersten Schritte sind gemacht. Sie konnten sich im Gremium organisieren und auch die ersten Sitzungen erfolgreich meistern. Dann freuen Sie sich jetzt auf einen Höhepunkt Ihrer Betriebsratsarbeit: die Mitbestimmungsrechte in sozialen und personellen Angelegenheiten. Nutzen Sie unser rechtliches Know-how und erfahren Sie anhand von praxisnahen Beispielen, wie Sie Ihre Beteiligungsrechte effektiv ausüben und wirksam durchsetzen können.

Kostenlos
für Sie

  • Musterschreiben für den Betriebsrat
  • Arbeitsgesetze
  • Umfangreiche Seminarunterlagen
  • Praktischer Rucksack
Downloads

Beschlussmitteilung

Ihr
Seminarinhalt

  • Beteiligungsrechte in Fragen betrieblicher Ordnung kennen
  • Arbeitszeit und Überstunden interessensgerecht regeln
  • Urlaubsplanung - zukünftig nicht mehr ohne den Betriebsrat!
  • Sozialeinrichtungen: Mitbestimmung bei Kantine, Kindergarten & Co.
  • Verhaltens- und Leistungskontrollen durch technische Einrichtungen regulieren
  • Mitspracherechte bei Lohn und Gehalt gewinnbringend nutzen
  • Einflussmöglichkeiten bei der Personalplanung nutzen
  • Sich bei der Aufstellung allgemeiner Beurteilungsgrundsätze einbringen
  • Bei Richtlinien über die personelle Auswahl kompetent mitbestimmen
  • Formulararbeitsverträge - auch hier hat der Betriebsrat ein Wörtchen mitzureden!
  • Bei Einstellungen und Versetzungen Ihre Beteiligungsrechte sinnvoll einsetzen
  • Wann kann der Betriebsrat bei personellen Maßnahmen die Zustimmung verweigern?
  • Rechte kennen und nutzen bei vorläufigen personellen Maßnahmen
  • Sich mit dem Anhörungsverfahren bei Kündigungen vertraut machen
  • Bei Kündigungen konstruktiv und fristgerecht Bedenken äußern
  • Unter welchen Voraussetzungen kann der Betriebsrat Kündigungen widersprechen?
  • Kündigung von Betriebsratsmitgliedern: Nicht ohne die Zustimmung des Betriebsrats!
  • Sachverständige und Rechtsanwälte ohne Kostenrisiko zu Rate ziehen
  • Wo und wie können Gewerkschaften den Betriebsrat unterstützen?
  • Einigungsstellenverfahren: So wird’s gemacht!
  • Beschlussverfahren vor dem Arbeitsgericht erfolgreich führen
  • Wann drohen Zwangs- und Bußgelder?
Alle Details anzeigen

Ihr
Seminarablauf

Der genaue Ablauf kann individuell vereinbart werden.

Gerne passen wir auch die hier angegebenen Inhalte an Ihre Wunschvorstellungen an.

Lassen Sie sich von unserem Inhouse-Team beraten! (Telefon: 08158 99720)

Finden Sie den passenden
Termin

Ich interessiere mich für

Nächste Termine (0)

Es liegen keine Termine vor.
Seminare für BetriebsräteKatalog kostenlos bestellenSeminarübersichtWebinareMediathekSchulungsanspruchSeminarbedingungen

Facebook

App Betriebsrat Wissen
ImpressumDatenschutz

Copyright © 2022 W.A.F. Institut für Betriebsräte-Fortbildung AG.