Inhouse: Betriebsänderung

Mehr über Ihre Rechte bei Interessenausgleich und Sozialplan erfahren

Stehen im Betrieb der Abbau von Personal oder Veränderungen in den betrieblichen Abläufen an, hat das Folgen für die Beschäftigten. Als Betriebsrat sollten Sie die anstehenden Veränderungen frühzeitig aufgreifen und mit dem Arbeitgeber in Verhandlungen treten, um die wirtschaftlichen Nachteile für die Kollegen zu mildern. In diesem Inhouse-Seminar erfahren Sie, wie Sie erkennen können, wann eine Betriebsänderung vorliegt. Außerdem lernen Sie die Rechtslage bei betriebsbedingten Kündigungen kennen und erlangen durch praktische Übungen Sicherheit in Verhandlungen über Interessenausgleich bzw. Sozialplan. So können Sie erfolgreiche Strategien entwickeln und die Interessen der Belegschaft effektiv vertreten.

Ihr Nutzen als Betriebsrat

  • Erkennen können, wann eine Betriebsänderung vorliegt
  • Die Rechtslage bei betriebsbedingten Kündigungen kennenlernen
  • Sicherheit in Verhandlungen mit dem Arbeitgeber über Interessenausgleich bzw. Sozialplan erlangen
  • Nachteile verhindern

Seminarinhalt

Wann liegt eine Betriebsänderung vor?

  • Katalogtatbestände nach § 111 BetrVG
  • Fusion oder Spaltung von Betrieben
  • Ausgliederung und Stilllegung von Betrieben
  • Sonderfall: Personalabbau
  • Abgrenzung zum Betriebsübergang

Betriebsbedingte Kündigung

  • Rechtliche Voraussetzungen
  • Anhörung des Betriebsrats
  • Überprüfbarkeit der Sozialauswahl
  • Folgen fehlerhafter Sozialauswahl
  • Abfindungsregelungen

Handlungsmöglichkeiten des Betriebsrats

  • Anspruch auf rechtzeitige und umfassende Information
  • Beratung der Betriebsänderung mit dem Arbeitgeber
  • Alternativen zur betriebsbedingten Kündigung
  • Änderungskündigung statt Beendigungskündigung
  • Vorschläge zur Beschäftigungssicherung nach § 92a BetrVG
  • Folgen der Missachtung von Beteiligungsrechten

Planung und Ablauf von Interessenausgleichsverhandlungen

  • Gegenstand und Ziele
  • Verfahren bei Meinungsverschiedenheiten
  • Abgrenzung zum Sozialplan

Sozialplan

  • Wie kommt ein Sozialplan zustande?
  • Anhaltspunkte zum zeitlichen Ablauf
  • Taktik der Verhandlungsführung
  • Übungen zur Erstellung von Sozialplanregelungen
  • Freiwilliger Sozialplan; erzwingbarer Sozialplan
  • Die Einigungsstelle als verhandlungstaktisches Mittel
  • Änderungen und Kündigung von Sozialplänen

Seminarbewertung zu „Inhouse: Betriebsänderung“

254 Bewertungen aus den letzten 24 Monaten

Seminarinhalt:
Referent:
Praxisrelevanz:
Lernzuwachs: