Betriebsverfassungsrecht Teil 4

Mit fundiertem Wissen den BR-Alltag in der Praxis meistern

NEU

In den Teilen 1 bis 3 unserer Grundlagenreihe zum Betriebsverfassungsrecht haben Sie sich systematisch mit der Rechtsstellung des Betriebsrats sowie den einzelnen Mitbestimmungsrechten auseinandergesetzt. Im Teil 4 erhalten Sie das nötige Rüstzeug, um dieses erworbene Wissen in der Praxis zielsicher und gekonnt einbringen zu können.

Ihr Nutzen als Betriebsrat

  • Wichtiges Handwerkszeug erlernen
  • Als BR sicher und professionell agieren
  • Kollegen kompetent zur Seite stehen

Seminarinhalt

Betriebsratssitzungen erfolgreich durchführen

  • Die richtige Vorbereitung ist die halbe Miete!
  • Herzstück der BR-Arbeit: die rechtssichere Beschlussfassung
  • Betriebsratsarbeit kompetent organisieren
  • Die richtige Protokollart wählen und anwenden können

Als Betriebsrat Kollegen gewinnbringend unterstützen

  • Arbeitnehmerbeschwerden filtern und konstruktiv einsteuern
  • Kollegen bei Personalgesprächen kompetent zur Seite stehen
  • Rechtsberatung - wo sind rechtliche und faktische Grenzen?
  • Was ist bei der Einsichtnahme in Personalakten zu beachten?

Betriebsvereinbarung: Hauptdarsteller betrieblicher Mitbestimmung

  • Vor- und Nachteile zur Regelungsabrede kennen
  • Welche Bestandteile dürfen in einer Betriebsvereinbarung keinesfalls fehlen?
  • Zu welchen Themen ist eine Betriebsvereinbarung anzuraten?
  • Vorsicht Stolperfalle: Formalien sicher beherrschen!

Einigungsstelle praxisnah!

  • Einrichtung: Welche Beschlüsse muss der Betriebsrat fassen?
  • Über den Verfahrensablauf Bescheid wissen
  • Essentiell: die richtige Auswahl von Vorsitzendem und Beisitzern
  • Sich mit Kostenfragen rund um die Einigungsstelle auskennen
  • Kein Erfolg in der Einigungsstelle - was tun?

Arbeitsgerichtliches Beschlussverfahren: Als BR sicher agieren

  • Einleitung: Welche Beschlüsse muss der BR fassen?
  • Die richtige Kommunikation mit Gericht und Rechtsanwalt
  • Über den Verfahrensablauf Bescheid wissen
  • Sich mit Kostenfragen rund um das Beschlussverfahren auskennen

Seminarablauf

Erster Seminartag:

13:30 Uhr Empfang der Teilnehmer, Begrüßungskaffee und Snacks
14:00 Uhr Seminareröffnung, Begrüßung, Vorstellung etc.
15:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
18:00 Uhr Ende des ersten Seminartages

Weitere Seminartage:

09:00 Uhr Fortsetzung des Seminars
10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
12:30 Uhr Mittagspause
13:30 Uhr Fortsetzung des Seminars
15:00 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
16:30 Uhr Ende des Seminartages / Freizeitprogramm am Abend

Letzter Seminartag:

09:00 Uhr Fortsetzung des Seminars
10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
12:30 Uhr Mittagspause
          Ende des Seminars

* max. 20 Minuten

Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich.

Seminarpreise

Preise pro Teilnehmer:
bei 1 Teilnehmer: 1.498,00 €
bei 2 Teilnehmern aus einem Betrieb: 1.439,00 €
ab 3 Teilnehmern aus einem Betrieb: 1.394,00 €

Die Preise verstehen sich pro Teilnehmer eines BR-Gremiums zu einem Termin und sind exklusive MwSt. sowie Nebenkosten (z.B. Reisekosten, Übernachtung und Verpflegung).

Unsere Seminarangebote richten sich nur an Firmen bzw. gewerbliche Kunden.

Teilnehmerkreis

Dieses Seminar eignet sich für neu gewählte, wiedergewählte oder nachgerückte Betriebsratsmitglieder, Ersatzmitglieder und Schwerbehindertenvertreter, die bereits Grundkenntnisse im Betriebsverfassungsrecht haben.

Schulungsanspruch für den Betriebsrat

Die in diesem Seminar vermittelten Kenntnisse im Betriebsverfassungsrecht sind als Grundkenntnisse nach § 37 Abs. 6 BetrVG für die Betriebsratsarbeit stets erforderlich.

Schulungsanspruch für die Schwerbehindertenvertretung

Dieses Seminar ist nach § 179 Abs. 4 SGB IX auch für die Schwerbehindertenvertretung erforderlich, da eine konstruktive Mitarbeit der Schwerbehindertenvertretung im Betriebsrat Grundkenntnisse im Betriebsverfassungsrecht erfordert.

Ihre Referenten

Die W.A.F. setzt ausschließlich praxiserfahrene und langjährig tätige Fachjuristen, Fachanwälte für Arbeitsrecht sowie Experten für Arbeitsrecht ein.

Hinweis: Falls unser Referent aus nicht vorhersehbaren Gründen (z. B. Krankheit) das geplante Seminar nicht wahrnehmen kann, behalten wir uns das Recht vor, einen anderen qualifizierten Fachkollegen einzusetzen.

Seminar-Empfehlungen