Wahl der Arbeitnehmervertreter in den Aufsichtsrat

nach dem Drittelbeteiligungsgesetz

Inhouse-Seminar

Ihr Nutzen als Betriebsrat / Wahlvorstand

Bei der Durchführung der Aufsichtsratswahl sind viele Formvorschriften strikt zu beachten, weil sonst Anfechtung und Nichtigkeit der Wahl drohen. In diesem Inhouse-Seminar erfahren die Mitglieder des Wahlvorstands und des Betriebsrats, auf welche Dinge sie achten müssen, um die Aufsichtsratswahl korrekt vorzubereiten und durchzuführen.

Seminarinhalt

Rechtliche Grundlagen für das Wahlverfahren

  • Wahlordnung
  • Wahlrecht - aktiv und passiv
  • Zusammensetzung des Aufsichtsrats

Bestellung des Wahlvorstands

  • Aufgaben und Pflichten des Wahlvorstands; Rechtsstellung
  • Wahlschutz und Wahlkosten

Erstellen der Wählerlisten

  • Wahlberechtigung und Wählbarkeit
  • Arbeitnehmer; Leiharbeitnehmer
  • Abgrenzung zu den leitenden Angestellten
  • Auslegung

Erlass des Wahlausschreibens

  • Zeitpunkt des Erlasses und Bekanntmachung
  • Berichtigung und Neuerlass
  • Einzuhaltende Fristen
  • Wahlverfahren

Einreichung der Wahlvorschläge

  • Einreichung von Wahlvorschlägen; Unterstützungsunterschriften
  • Widerspruch gegen die Kandidatenlisten
  • Ersatzmitglieder
  • Prüfung und Aushang

Wahlhandlung

  • Wahlgrundsätze
  • Spezielle Wahlmöglichkeiten und Überwachung der Wahl
  • Ermittlung des Wahlergebnisses

Nach der Wahl

  • Feststellung des Wahlergebnisses
  • Fristen für die Bekanntmachung

Anfechtung der Wahl

  • Frist
  • Berechtigung zur Anfechtung

Seminarablauf

Dauer, Termin und Ort werden individuell mit Ihnen vereinbart.

Gerne passen wir die hier angegebenen Inhalte an Ihre Wunschvorstellungen an. Lassen Sie sich von unserem Inhouse-Team beraten.

Seminarpreise

Gerne erstellen wir für Sie ein unverbindliches Inhouse-Angebot.

Unsere Seminarangebote richten sich nur an Firmen bzw. gewerbliche Kunden.

Teilnehmerkreis

Mitglieder des Wahlvorstands und Betriebsräte der Firma

Ihre Referenten

Hinweis: Falls unser Referent aus nicht vorhersehbaren Gründen (z. B. Krankheit) das geplante Seminar nicht wahrnehmen kann, behalten wir uns das Recht vor, einen anderen qualifizierten Fachkollegen einzusetzen.