Wirtschaftsausschuss Teil 3

Weitere wichtige betriebliche Informationsquellen auswerten

4,7 von 5
(38 Bewertungen)
www.waf-seminar.de
mail@waf-seminar.de
08158 99720

Die Informationsgewinnung des Wirtschaftsausschusses geht weit über die bloße Auswertung des Jahresabschlusses hinaus. Wer sich hierauf beschränkt und nicht alle innerbetrieblichen Erkenntnisquellen ausschöpft, begibt sich in gefährliches Fahrwasser. Lernen Sie in diesem Seminar, wie Sie auch weitere wichtige betriebswirtschaftliche Informationsquellen effektiv für die Arbeit im Wirtschaftsausschuss nutzen, um die wirtschaftliche Lage Ihres Unternehmens vollumfänglich beurteilen zu können.

Kostenloses
Starter-Set

  • Arbeitsgesetze
  • Umfangreiche Seminarunterlagen
  • Rucksack oder Tasche

Ihr
Seminarinhalt:

Hinweis: Anderer Seminarinhalt für Termine bis einschließlich 04/2023 (siehe jeweiliger Termin)
Aktuelle Informationen aus dem betrieblichen Steuerungsprozess
  • Passgenau für WA-Mitglieder: Wie funktioniert Controlling und was macht der Controller?
  • Zwischen operativem und strategischem Controlling unterscheiden
  • Wichtige Zahlen und Analysen aus dem Berichtswesen für die Arbeit des WA nutzen
  • Managementreports: Aktuelle Fehlentwicklungen frühzeitig erkennen
Zielgenaue Analyse des Wirtschaftsprüferberichts
  • Vorteile des Wirtschaftsprüferberichts gegenüber dem Jahresabschluss kennen
  • Vorlagepflicht: Lassen Sie sich vom Arbeitgeber nicht abspeisen!
  • Über Aufbau und Inhalte eines Wirtschaftsprüferberichts Bescheid wissen
  • Angaben zur Vermögens-, Finanz- und Ertragslage sinnvoll filtern
Betriebliches Rechnungswesen als Informationsbasis
  • Was gibt es bei der Kostenrechnung und der Preiskalkulation zu beachten?
  • Inhalt und Aussagekraft kurzfristiger Erfolgs- und Betriebsergebnisrechnungen
  • Wie aussagekräftig sind Produktivitäts-, Auslastungs- und Deckungsbeitragsrechnungen?
Wichtige betriebliche Entwicklungen im Auge behalten
  • Erfolgsfaktor Mitarbeiter: So gewinnen Sie wichtige Infos zur Personalplanung!
  • Informationen zur Strategieplanung und zum Risikomanagement erhalten
  • Über Einzelpläne und deren Folgen für die Beschäftigungssituation Bescheid wissen
Als WA das große Ganze im Blick haben
  • Zusammenhänge zwischen Planung, Berichtswesen und Jahresabschluss verstehen
  • Global denken: Wirtschaftspolitische Entwicklungen und ihre Bedeutung für das eigene Unternehmen
  • Ermittlung einer langfristigen Perspektive: So sieht die Zukunft des Unternehmens aus

Ihr
Teilnehmerkreis

Dieses Seminar eignet sich für alle Mitglieder des Wirtschaftsausschusses und Schwerbehindertenvertreter, die an Sitzungen des Wirtschaftsausschusses beratend teilnehmen.

Ihr
Seminarablauf

Erster Seminartag
Nach dem Empfang um 13:30 Uhr startet das Seminar um 14:00 Uhr und endet um 18:00 Uhr.
13:30 Uhr Empfang der Teilnehmer, Begrüßungskaffee und Snacks14:00 Uhr Seminareröffnung, Begrüßung, Vorstellung etc.15:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *18:00 Uhr Ende des ersten Seminartages
* max. 20 Minuten
Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich.
Weitere Seminartage
Das Seminar findet von 9:00 bis 16:30 Uhr statt mit anschließendem Freizeitprogramm.
09:00 Uhr Fortsetzung des Seminars10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *12:30 Uhr Mittagspause13:30 Uhr Fortsetzung des Seminars15:00 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *16:30 Uhr Ende des Seminartages / Freizeitprogramm am Abend
* max. 20 Minuten
Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich.
Letzter Seminartag
Das Seminar endet um 12:30 Uhr mit anschließendem Mittagessen.
09:00 Uhr Fortsetzung des Seminars10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *12:30 Uhr MittagspauseEnde des Seminars
* max. 20 Minuten
Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich.
Alle Details anzeigen

Hier findet dieses Seminar statt
Seminarhotels

Best Western Plus Plaza Hotel - Darmstadt, Seminaris CampusHotel - Berlin, Hotel Rheingold - Bayreuth, Best Western Plus Welcome Hotel - Frankfurt am Main, Best Western Plus Hotel Böttcherhof - Hamburg, Novina Hotel Südwestpark - Nürnberg, Hilton Garden Inn Stuttgart NeckarPark - Stuttgart, Best Western Hotel - Mainz, pentahotel - Wiesbaden, Mercure Hotel Altstadt - Erfurt

Aktuelle
Bewertungen

100% Weiterempfehlung

4,7 von 5
(38 Bewertungen)
4.7Seminarinhalt
4.9Referent
4.6Praxisrelevanz
4.7Lernzuwachs

Für Sie
Seminar-Empfehlungen

Wirtschaftsausschuss Teil 2

Informationsgewinnung aus Jahresabschluss und Geschäftsbericht

Wirtschaftsausschuss Teil 1

Aufgaben und Organisation im Wirtschaftsausschuss

Betriebsverfassungsrecht Teil 2

Rechte des Betriebsrats in sozialen und personellen Angelegenheiten

Besuchen Sie unsere Webseite für mehr Infos:www.waf-seminar.de/seminare

Informationen zum
Schulungsanspruch

BR

Für Mitglieder des Wirtschaftsausschusses und der Schwerbehindertenvertretung vermittelt das Seminar Kenntnisse, die nach § 37 Abs. 6 BetrVG für die Arbeit des Betriebsrats erforderlich sind. Dies gilt auch für Mitglieder des Wirtschaftsausschusses, die nicht Mitglied im Betriebsrat sind. "Alle Mitglieder, nicht nur die Mitglieder des Betriebsrats, müssen über die erforderlichen Kenntnisse verfügen." (LAG Hamm 13.10.1999 NZA-RR 2000)

SBV

Aufgrund des Teilnahmerechts der SBV an den Sitzungen des Wirtschaftsausschusses sind die in dem Seminar vermittelten Kenntnisse nach § 179 Abs. 4 SGB IX auch für die Schwerbehindertenvertretung erforderlich.

Wirtschaftsausschuss

Wirtschaftsausschuss Teil 3

Weitere wichtige betriebliche Informationsquellen auswerten

4,7 von 5
(38 Bewertungen)

Details

Die Informationsgewinnung des Wirtschaftsausschusses geht weit über die bloße Auswertung des Jahresabschlusses hinaus. Wer sich hierauf beschränkt und nicht alle innerbetrieblichen Erkenntnisquellen ausschöpft, begibt sich in gefährliches Fahrwasser. Lernen Sie in diesem Seminar, wie Sie auch weitere wichtige betriebswirtschaftliche Informationsquellen effektiv für die Arbeit im Wirtschaftsausschuss nutzen, um die wirtschaftliche Lage Ihres Unternehmens vollumfänglich beurteilen zu können.

Kostenlos
für Sie

  • Arbeitsgesetze
  • Umfangreiche Seminarunterlagen
  • Rucksack oder Tasche
  • Arbeitsgesetze
  • Umfangreiche Seminarunterlagen
  • Rucksack oder Tasche
Downloads

Beschlussmitteilung

Anmeldeformular

Seminarinhalt

Ihr
Seminarinhalt:

  • Passgenau für WA-Mitglieder: Wie funktioniert Controlling und was macht der Controller?
  • Zwischen operativem und strategischem Controlling unterscheiden
  • Wichtige Zahlen und Analysen aus dem Berichtswesen für die Arbeit des WA nutzen
  • Managementreports: Aktuelle Fehlentwicklungen frühzeitig erkennen
  • Vorteile des Wirtschaftsprüferberichts gegenüber dem Jahresabschluss kennen
  • Vorlagepflicht: Lassen Sie sich vom Arbeitgeber nicht abspeisen!
  • Über Aufbau und Inhalte eines Wirtschaftsprüferberichts Bescheid wissen
  • Angaben zur Vermögens-, Finanz- und Ertragslage sinnvoll filtern
  • Was gibt es bei der Kostenrechnung und der Preiskalkulation zu beachten?
  • Inhalt und Aussagekraft kurzfristiger Erfolgs- und Betriebsergebnisrechnungen
  • Wie aussagekräftig sind Produktivitäts-, Auslastungs- und Deckungsbeitragsrechnungen?
  • Erfolgsfaktor Mitarbeiter: So gewinnen Sie wichtige Infos zur Personalplanung!
  • Informationen zur Strategieplanung und zum Risikomanagement erhalten
  • Über Einzelpläne und deren Folgen für die Beschäftigungssituation Bescheid wissen
  • Zusammenhänge zwischen Planung, Berichtswesen und Jahresabschluss verstehen
  • Global denken: Wirtschaftspolitische Entwicklungen und ihre Bedeutung für das eigene Unternehmen
  • Ermittlung einer langfristigen Perspektive: So sieht die Zukunft des Unternehmens aus
Seminarinhalte herunterladen

Ihr
Teilnehmerkreis

Dieses Seminar eignet sich für alle Mitglieder des Wirtschaftsausschusses und Schwerbehindertenvertreter, die an Sitzungen des Wirtschaftsausschusses beratend teilnehmen.

Ihr
Seminarablauf

13:30 Uhr Empfang der Teilnehmer, Begrüßungskaffee und Snacks14:00 Uhr Seminareröffnung, Begrüßung, Vorstellung etc.15:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *18:00 Uhr Ende des ersten Seminartages
* max. 20 Minuten
Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich.
09:00 Uhr Fortsetzung des Seminars10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *12:30 Uhr Mittagspause13:30 Uhr Fortsetzung des Seminars15:00 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *16:30 Uhr Ende des Seminartages / Freizeitprogramm am Abend
* max. 20 Minuten
Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich.
09:00 Uhr Fortsetzung des Seminars10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *12:30 Uhr MittagspauseEnde des Seminars
* max. 20 Minuten
Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich.

Finden Sie den passenden
Termin

Termine werden geladen

Hier findet dieses Seminar statt:
Seminarhotels

Aktuelle
Bewertungen

100 %
Weiterempfehlung
4,7 von 5
(38 Bewertungen)
4,7
Seminarinhalt
4,9
Referent
4,6
Praxisrelevanz
4,7
Lernzuwachs

Seminar-Empfehlungen für Sie

Teilnehmer dieses Seminars haben auch folgende Seminare besucht:

Wirtschaftsausschuss Teil 2

Informationsgewinnung aus Jahresabschluss und Geschäftsbericht

Zum Seminar

Wirtschaftsausschuss Teil 1

Aufgaben und Organisation im Wirtschaftsausschuss

Zum Seminar

Betriebsverfassungsrecht Teil 2

Rechte des Betriebsrats in sozialen und personellen Angelegenheiten

Zum Seminar

Informationen zum
Schulungsanspruch

BR

Für Mitglieder des Wirtschaftsausschusses und der Schwerbehindertenvertretung vermittelt das Seminar Kenntnisse, die nach § 37 Abs. 6 BetrVG für die Arbeit des Betriebsrats erforderlich sind. Dies gilt auch für Mitglieder des Wirtschaftsausschusses, die nicht Mitglied im Betriebsrat sind. "Alle Mitglieder, nicht nur die Mitglieder des Betriebsrats, müssen über die erforderlichen Kenntnisse verfügen." (LAG Hamm 13.10.1999 NZA-RR 2000)

SBV

Aufgrund des Teilnahmerechts der SBV an den Sitzungen des Wirtschaftsausschusses sind die in dem Seminar vermittelten Kenntnisse nach § 179 Abs. 4 SGB IX auch für die Schwerbehindertenvertretung erforderlich.

Seminare für BetriebsräteKatalog kostenlos bestellenSeminarübersichtWebinareMediathekSchulungsanspruchSeminarbedingungen

Facebook

App Betriebsrat Wissen
ImpressumDatenschutz

Copyright © 2023 W.A.F. Institut für Betriebsräte-Fortbildung AG.