Inhouse-Webinar: Betriebsbedingte Kündigung

Mitbestimmung des Betriebsrats bei Einführung und Ausgestaltung

Die erwartete Rezession nach Corona wird voraussichtlich viele Arbeitsplätze kosten. Die ersten betriebsbedingten Kündigungen wurden bereits ausgesprochen und weitere sind zu erwarten. Als Betriebsrat sind Sie in der Regel der erste Ansprechpartner der Beschäftigten. In diesem Inhouse-Webinar erfahren Sie, welche arbeitsrechtlichen Voraussetzungen für betriebsbedingte Kündigungen gegeben sein müsse und wie Sie als Betriebsrat die Interessen der Belegschaft effektiv vertreten.

Ihr Nutzen als Betriebsrat

  • Betriebsbedingte Kündigungen nach Möglichkeit vermeiden
  • Rechte als Betriebsrat kennen
  • Interessen der Kollegen bei betriebsbedingten Kündigungen optimal vertreten

Seminarpreise

Festpreis pro Seminartag: 1.200,00 €

2 × 120 min. pro Seminartag, 2 Seminartage

Unsere Seminarangebote richten sich nur an Firmen bzw. gewerbliche Kunden.

Seminarinhalt

Block 1: Arbeitsrechtliche Voraussetzungen bei betriebsbedingten Kündigungen

  • Unternehmerentscheidung: Wegfall des Arbeitsplatzes?
  • Fehlende Weiterbeschäftigungsmöglichkeit richtig prüfen
  • Änderungskündigung statt Beendigungskündigung: Was ist zumutbar?
  • Sozialauswahl: Welche Kriterien gelten und wie sind diese zu gewichten?
  • Rechtschutzmöglichkeiten betroffener Arbeitnehmer kennen

Block 2: Alternativen zu betriebsbedingten Kündigungen

  • Initiativmitbestimmungsrecht: Kurzarbeit statt Entlassungen
  • Warum nicht? Personalabbau durch Aufhebungsverträge
  • Arbeitsplätze erhalten durch Verringerung von Leiharbeit
  • Beteiligungsrechte des Betriebsrats bei betriebsbedingten Kündigungen

Seminarablauf

Der genaue Ablauf kann individuell vereinbart werden.

Gerne passen wir auch die hier angegebenen Inhalte an Ihre Wunschvorstellungen an.

Lassen Sie sich von unserem Inhouse-Team beraten! (Telefon: 08158 99720)