Inhouse: Betriebliche Lohngestaltung

Gestaltungsspielräume kennen und im Interesse der Belegschaft nutzen

Die Gestaltung der Arbeitsentgelte ist in jedem Betrieb ein wichtiges Thema. Als Betriebsrat sollten Sie Ihre Handlungsmöglichkeiten nutzen, um sich in Fragen der Eingruppierung in tarifliche oder betriebliche Entgeltsysteme über die Altersversorgung bis hin zur Leistungs- oder Prämienentlohnung für die Interessen der Kollegen einzusetzen. In diesem Inhouse-Seminar lernen Sie Ihre Mitbestimmungsrechte bei Lohn und Gehalt kennen und erhalten einen umfassenden Überblick über Ihre Gestaltungsspielräume in Betrieben mit und ohne Tarifbindung. Außerdem erfahren Sie, wie Sie eine transparente Entgeltfindung durchsetzen können. So können Sie Missständen entgegenwirken und die Basis für mehr Lohngerechtigkeit in Ihrem Betrieb schaffen.

Ihr Nutzen als Betriebsrat

  • Mitbestimmungsrechte bei Lohn und Gehalt kennenlernen
  • Gestaltungsspielräume in Betrieben mit und ohne Tarifvertrag erfahren
  • Transparente Entgeltfindung durchsetzen können

Seminarinhalt

Rechtsgrundlagen der betrieblichen Lohngestaltung

  • Entgeltregelungen im Arbeitsvertrag
  • Änderungskündigung zur Entgeltreduzierung?
  • Lohn- und Gehaltsregelungen im Tarifvertrag und in Betriebsvereinbarungen
  • Öffnungsklauseln und Günstigkeitsprinzip
  • Gleichbehandlungsgrundsatz und betriebliche Übung beim Lohn

Besonderheiten der Entgeltgestaltung in Betrieben ohne Tarifvertrag

  • Innerbetriebliche Lohn- und Gehaltsgruppenordnung
  • Vergütungsanpassung bei Tariflohnerhöhung?
  • Untergrenzen beim Entgelt und Mindestlöhne
  • Eingruppierung und Umgruppierung

Mitbestimmung bei der Lohngestaltung in Betrieben mit und ohne Tarifvertrag

  • Entlohnungsgrundsatz, Zeitlohn, Leistungslohn
  • Bemessungsgrundlagen, Gewichtungsfaktoren
  • Verteilung freiwilliger oder zusätzlicher Leistungen
  • Einsichtnahme in Bruttolohn- und Gehaltslisten
  • Anrechnung und Widerruf übertariflicher Zulagen

Mitbestimmung bei der betrieblichen Altersversorgung - Überblick

  • Voraussetzungen für das Entstehen/Erlöschen von Anwartschaften und Ansprüchen
  • Neuverteilung nach mitbestimmungsfreier Kürzung des Dotierungsrahmens
  • Sicherung erworbener Ansprüche bei Insolvenz
  • Kollektiv- und Individualzusagen

Rechtsfolgen bei Verletzung von Mitbestimmungsrechten des Betriebsrats

  • Antrag auf Unterlassung mitbestimmungswidriger Maßnahmen
  • Unwirksamkeit individualrechtlicher Maßnahmen des Arbeitgebers
  • Einstweilige Verfügung des Arbeitsgerichts
  • Anrufung der Einigungsstelle

Seminarbewertung zu „Inhouse: Betriebliche Lohngestaltung“

60 Bewertungen aus den letzten 24 Monaten

Seminarinhalt:
Referent:
Praxisrelevanz:
Lernzuwachs: