Der Anspruch auf die Einschaltung eines Sachverständigen

Der Anspruch auf die Einschaltung eines Sachverständigen ist im § 80 Abs. 3 BetrVG geregelt. Machen Sie von Ihrem Recht als Betriebsrat Gebrauch. Holen Sie sich einen Sachverständigen zur Unterstützung ins Haus!

Erforderlichkeit

Die Einschaltung von Sachverständigen muss erforderlich sein. Dies ist immer dann der Fall, wenn Ihnen im Betriebsrat die Sachkunde fehlt, eine vom Gesetz zugewiesene konkrete Aufgabe ordnungsgemäß wahrzunehmen.

Bei der Frage der Erforderlichkeit steht dem Betriebsrat ein Ermessensspielraum zu. Liegt die Erforderlichkeit vor, besteht Anspruch auf Einschaltung des Sachverständigen. Dies kann auch ein Rechtsanwalt sein.

Die Sachverständigen-Tätigkeit muss nicht beschränkt sein auf die Unterstützung des Betriebsrats in einer einzelnen Frage. Sie kann sich auch auf die Einführung eines Projekts beziehen, das längerfristigen Beratungsbedarf hervorruft, beispielsweise bei der Einführung neuer Technologien.

Der Betriebsrat muss hierzu mit dem Arbeitgeber eine Vereinbarung treffen, in der die Person des Sachverständigen, die Kosten und der Zeitpunkt festgelegt werden. Der Arbeitgeber darf sein Einverständnis nicht missbräuchlich verweigern und dadurch die Betriebsratsarbeit erschweren.

Stimmt der Arbeitgeber nicht zu, kann seine Zustimmung vom Arbeitsgericht, auf Antrag des Betriebsrats, ersetzt werden. Das Einschalten von Sachverständigen durch den Betriebsrat kommt vor allem bei schwierigen Materien in Betracht.

Beispiele zur Einschaltung von Sachverständigen:

  • Arbeitszeitregelungen im Krankenhaus, Pflegeheim, Rettungsstation usw.
  • Schichtplanungen im produzierenden Gewerbe und der Industrie
  • Flexible Arbeitszeitregelungen wie Monats-, Quartals-, Jahres- und Lebensarbeitszeitmodelle
  • Arbeitszeiterfassung
  • Leistungsorientierte Vergütungssysteme
  • Zielvereinbarungen
  • Analyse der Geschäftsberichte
  • Vorbereitungen für einen Interessenausgleich und Sozialplan
  • Einführung neuer Technologien
  • Arbeitssicherheit
  • Gestaltung und Ausstattung von Arbeitsplätzen, Ergonomie
  • Sucht am Arbeitsplatz
  • Mobbing
  • Burn-out-Syndrom
  • Einigungsstelle
  • Personalplanung und Personalentwicklung

Unsere Fachspezialisten als Sachverständige für den Betriebsrat:

  • Rechtsanwälte, Fachanwälte für Arbeitsrecht
  • Konflikt-Mediatoren
  • Spezialisten für wirtschaftliche Angelegenheiten
  • Fachspezialisten für Arbeitszeit- und Organisationsfragen
  • EDV-Spezialisten
  • Experten für Arbeitsrecht, Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Mobbing- und Suchtberater

Unser Sachverständiger kommt direkt zu Ihnen in die Firma! Klicken Sie hier, um eine kostenlose Vermittlung Ihres Sachverständigen zu vereinbaren! Oder rufen Sie uns an, wir sind für Sie da!

Information und Beratung

W.A.F. Institut für Betriebsräte-Fortbildung
Nicole Sperk
Blumenstraße 3
82327 Tutzing
Tel: 08158 99720
Fax: 08158 9972111
E-Mail: nicole.sperk@waf-seminar.de