Tarifvertrag Zukunft und Beschäftigungssicherung

Inhouse Seminar für Betriebsräte der Energiebranche

NEU

Ihr Nutzen als Betriebsrat

  • Rechtliche Grundlagen des TV ZuB kennen
  • Unmittelbare Auswirkungen verstehen
  • Rechte als Betriebsrat kennen

Seminarinhalt

Rechtliche Grundlagen des TV ZuB

  • Tarifzuständigkeit der Gewerkschaft: Wer sind eigentlich die Vertragsparteien?
  • Normative Wirkung des Tarifvertrages: Wann gilt das Günstigkeitsprinzip?
  • Verhältnis des Haustarifvertrags zu Betriebsvereinbarungen und Arbeitsverträgen
  • Laufzeit und Beendigung des TV ZuB
  • Ist in Tarifverträgen alles regelbar oder gibt es Grenzen der Gestaltungsfreiheit?

Inhalte des TV ZuB

  • Persönlicher, zeitlicher und räumlicher Anwendungsbereich
  • Maßnahmen zur Förderung eines freiwilligen Ausscheidens: Gibt es Abfindungszahlungen für freiwillig ausscheidende Beschäftigte?
  • Gibt es Vorruhestandsregelungen und werden hierdurch bestehende Altersteilzeitbestimmungen verdrängt?
  • Wechsel in eine Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft mit einer Verweildauer von bis zu 40 Monaten: Wo liegt der Vorteil für den Mitarbeiter?
  • Die Transfergesellschaft als doppelter Boden
  • Von Arbeit in Arbeit: Der konzerninterne Stellenmarkt

Mitwirkungs- und Mitbestimmungsrechte von BR, GBR und KBR

  • Informationsrechte sinnvoll nutzen
  • Wichtige Beteiligungsrechte in personellen Angelegenheiten ausüben
  • Mitbestimmung in wirtschaftlichen Angelegenheiten: Alles ausgehandelt?

Ausblick und Diskussion

  • Ist trotz TV ZuB mit betriebsbedingten Kündigungen zu rechnen?
  • Ist mit einer Harmonisierung der Tarifwerke von E.ON/RWE/Innogy und deren Beteiligungsgesellschaften zu rechnen?
  • Was versteht man unter Überleitungstarifverträgen und wozu dienen diese?
  • Ist in absehbarer Zeit mit flankierenden Tarifverträgen zu rechnen?