Krankheit und Gesundheitsförderung im Betrieb

So können Sie krankheitsbedingte Fehlzeiten und Kündigungen vermindern

-- Bitte wählen Sie einen Termin aus --

Seminarinhalt

Krankheit und Arbeitsverhältnis

  • Anzeige- und Nachweispflicht bei Krankheit
  • Arbeitsunfähigkeit durch Krankheit
  • Suchterkrankungen
  • "Schonarbeitsplatz" bei teilweiser Arbeitsunfähigkeit?
  • Rückfallerkrankung

Pflichten und Rechte des Arbeitgebers bei Krankheit

  • Begutachtung des Arbeitnehmers durch den sozialmedizinischen Dienst
  • Entgeltfortzahlung bei Arbeitsunfähigkeit
  • Sonderzuwendungen, Urlaub und Krankheit

Kündigung wegen Krankheit

  • Krankheitsbedingte Kündigung - Anforderung
  • Kündigung wegen Pflichtverletzung bei Krankheit
  • Kündigung wegen Vortäuschen oder Ankündigung von Krankheit
  • Kündigungsschutz für bestimmte Gruppen von Arbeitnehmern

Beteiligung des Betriebsrats bei Krankheit

  • Anhörung des Betriebsrats
  • Beteiligung bei "Krankengesprächen", "Rückkehrgesprächen"
  • Mitwirkung bei hohem Krankenstand

Vermeidung von krankheitsbedingten Kündigungen und Fehlzeiten - Gesundheitsförderung im Betrieb

  • Krankheitsprävention im Betrieb - Grundpflicht des Arbeitgebers
  • Betriebliche Angebote zur Gesundheitsförderung
  • Fehlzeitenanalyse
  • Gesundheitszirkel

Handlungsmöglichkeiten des Betriebsrats zur Gesundheitsförderung

  • Initiative zur Erstellung eines betrieblichen Gesundheitsberichts
  • Vorschläge für Arbeitsbedingungen, die Gesundheit fördern
  • Befriedigende, abwechslungsreiche Tätigkeiten
  • Anregungen und Maßnahmen für ein gutes Betriebsklima
  • Betriebsvereinbarung zur Gesundheitsförderung

Seminargebühr

Preise pro Teilnehmer:

bei 1 Teilnehmer: 1.394,00 €
bei 2 Teilnehmern aus einem Betrieb: 1.339,00 € je Teilnehmer
ab 3 Teilnehmern aus einem Betrieb: 1.297,00 € je Teilnehmer

Preis pro Teilnehmer eines BR-Gremiums zu einem Termin.

Unsere Seminarangebote richten sich nur an Firmen bzw. gewerbliche Kunden.

Die Gebühren sind exkl. MwSt. sowie aller Nebenkosten wie z.B. Reisekosten, Übernachtung und Verpflegung.

Informationen zu Hotelpreisen und Tagespauschalen finden Sie unter dem Menüpunkt Seminarhotels.

Ihr Nutzen als Betriebsrat

  • Rechte und Pflichten von Arbeitnehmer und Arbeitgeber bei Arbeitsunfähigkeit genau kennenlernen
  • Anregungen zur Gesundheitsförderung im Betrieb erhalten
  • Lösungsmöglichkeiten zur Vorbeugung arbeitsbedingter Erkrankungen vorschlagen und durchsetzen

Teilnehmerkreis

Das Seminar wendet sich daher an alle Betriebsratsmitglieder, die zu einer Verminderung krankheitsbedingter Fehlzeiten und zu einer Vermeidung von Kündigungen wegen Krankheit beitragen wollen.

Seminarablauf

Erster Seminartag:

13:30 Uhr Empfang der Teilnehmer, Begrüßungskaffee und Snacks
14:00 Uhr Seminareröffnung, Begrüßung, Vorstellung etc.
15:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
18:00 Uhr Ende des ersten Seminartages

Weitere Seminartage:

09:00 Uhr Fortsetzung des Seminares
10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
12:30 Uhr Mittagspause
14:00 Uhr Fortsetzung des Seminares
15:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
17:00 Uhr Ende des Seminartages / Freizeitprogramm am Abend

Letzter Seminartag:

09:00 Uhr Fortsetzung des Seminares
10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
12:30 Uhr Mittagspause
          Ende des Seminares

* max. 20 Minuten

Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich.

Qualität

Damit wir die Qualität unserer Seminare stetig verbessern können, bitten wir unsere Teilnehmer nach jedem Seminar einen Fragebogen auszufüllen.

Somit setzten sich diese Noten (Schulnotensystem) aus den Bewertungen unserer Seminarteilnehmer, die in den letzten zwei Jahren ein Seminar zu diesem Thema besucht haben, zusammen.

240 Teilnehmer-Bewertungen in den letzten Jahren

Seminar-Vorbereitung: Schulnote 1,25
Seminarleiter: Schulnote 1,18
Referent: Schulnote 1,30
Lernzuwachs: Schulnote 1,60
Praxisrelevanz: Schulnote 1,61
Ich werde dieses Seminar weiter empfehlen: 99,38 %
Ich werde wieder ein W.A.F.-Seminar besuchen: 99,38 %

Schwerbehindertenvertretung

Es gehört nach § 95 Abs. 1 SGB IX auch zu den Aufgaben der SBV, dem Gesundheitsschutz dienende Maßnahmen, insbesondere auch präventive Maßnahmen die schwerbehinderten Arbeitnehmern dienen, bei den zuständigen Stellen zu beantragen oder durch Verhandlungen mit dem Arbeitgeber auf eine Erledigung entsprechender Anregungen und Beschwerden von Schwerbehinderten hin zu wirken. Dieses Seminar ist daher nach § 96 Abs. 4 SGB IX für die Tätigkeit der SBV erforderlich.

Ihre Referenten

Die W.A.F. setzt ausschließlich praxiserfahrene und langjährig tätige Fachjuristen und Experten für betrieblichen Gesundheitsschutz ein.

Hinweis: Falls unser Referent aus nicht vorhersehbaren Gründen (z. B. Krankheit) das geplante Seminar nicht wahrnehmen kann, behalten wir uns das Recht vor, einen anderen qualifizierten Fachkollegen einzusetzen.

In den letzten Jahren wurde dieses Seminar von unseren Teilnehmern wie folgt bewertet:
Weiterempfehlung: 99,38%
Schulnote: 1,4
Bewertungen: 240TN
SEHR GUT