Dienstplangestaltung und Bereitschaftsdienst

Mitbestimmung des Betriebsrats

Inhouse-Seminar

Ihr Nutzen als Betriebsrat

  • Dienstpläne nach den gesetzlichen Vorgaben beurteilen können
  • Arbeitszeitmodelle und deren Einsatzmöglichkeiten kennenlernen
  • Die Handlungsmöglichkeiten des Betriebsrats bei der Dienstplangestaltung und beim Bereitschaftsdienst nutzen können

Seminarinhalt

Rechtliche Grundlagen der Arbeitszeit

  • Reform des Arbeitszeitgesetzes
  • Rechtsprechung des BAG zu Höchstgrenze der Wochenarbeitszeit
  • Arbeitszeit nach TVöD
  • Besonderheiten bei Bereitschaftsdienst, Überstunden, Schicht und Wechselschichten
  • EU-Richtlinien zur Arbeitszeit

Mitbestimmung bei der Gestaltung von Arbeitszeitregelungen

  • Rechtsgrundlagen der Mitbestimmung
  • Mehrarbeit und Kurzarbeit
  • Bereitschaftsdienst und Rufbereitschaft
  • Pausenregelung
  • Sonn- und Feiertagsregelungen

Dienstplangestaltung

  • Möglichkeiten nach dem Betriebsverfassungsgesetz - Initiativrecht des BR
  • Bedeutung von tariflichen Vorgaben
  • Eingriff in arbeitsvertragliche Regelungen - Möglichkeiten und Grenzen
  • Günstigkeitsprinzip
  • Entscheidungen des Bundesarbeitsgerichts zur Dienstplangestaltung

Praxisbeispiele für betriebliche Regelungen

  • Bereitschaftsdienst als Arbeitszeit
  • EU-Richtlinie und Arbeitszeitgesetz
  • Arbeitsbereitschaft - Vergütung - Freizeitausgleich
  • Einwilligung und Widerruf zur Arbeitszeitverlängerung

Handlungsmöglichkeiten des Betriebsrats bei Bereitschaftsdienst

  • Zwingende und abänderbare tarifliche Regelungen, Günstigkeitsprinzip
  • Wirkung des Tarifvertrags im Betrieb ohne Tarifbindung
  • Regelungen durch BV abweichend vom Arbeitsvertrag
  • Initiativrecht des BR zur Änderung/Verbesserung der bisherigen Bereitschaftsdienstregelungen
  • Eckpunkte einer Betriebs- bzw. Dienstvereinbarung zum Bereitschaftsdienst

Durchsetzung der Beteiligungsrechte

  • Einigungsstelle
  • Beschlussverfahren vor dem Arbeitsgericht