Die 20 drängendsten Arbeitnehmer-Probleme

Live Webinar: 2 Blöcke à 90 Minuten

Ihr Nutzen als Betriebsrat

  • Antworten auf die 20 drängendsten Fragen im Arbeitsrecht erhalten
  • Die wichtigsten Regelungen bei Lohn, Arbeitszeit, Urlaub und Krankheit kennenlernen
  • Ihren Kollegen bei Fragen rund um Abmahnung und Kündigung beistehen können

Seminarinhalt

Block 1: Das beschäftigt Ihre Kollegen

Lohn und Arbeitszeit

  • Ohne Arbeit kein Lohn?
  • Gehaltsminderung bei Schlechtleistung?
  • Heißt angeordneter Arbeitsausfall auch Verdienstausfall?
  • Überstunden: Darf der Arbeitgeber sie verlangen? Und: Muss er sie bezahlen?
  • Rückkehr aus der Elternzeit: Anspruch auf den alten Arbeitsplatz?

Mit diesem Wissen über Urlaub können Sie entspannen

  • Mindesturlaub - wie sieht es rechtlich aus?
  • Kann Urlaub verfallen? Was passiert nach dem 31. März?
  • Haben Minijobber auch Anspruch auf "Miniurlaub"?

Krank - was nun?

  • Die AU-Bescheinigung: Wozu ist die gut?
  • Kann der Arbeitgeber einem kranken Arbeitnehmer wirklich kündigen?

Block 2: Doch nur eine Ermahnung - Informatives zur Abmahnung

  • Abmahnung, Ermahnung - wo ist da der Unterschied?
  • Wie lange kann der Arbeitgeber mit einer Abmahnung warten?
  • Kann mündlich abgemahnt werden?
  • Braucht es drei Abmahnungen für eine Kündigung?

Wie ist das eigentlich so mit Kündigung und Abfindung?

  • Mündliche Kündigung - geht das?
  • Der Kündigungsschutz - kann der auch entfallen?
  • Der letzte Tag der Probezeit: Kann der Arbeitgeber da noch kündigen?
  • Die Probezeit ist vorbei. Jetzt besteht doch Kündigungsschutz, oder?
  • Haben langjährige Arbeitnehmer Anspruch auf Abfindung?
  • Abfindung und Arbeitslosengeld: Wird da was angerechnet?

Wichtiger Hinweis

Die Teilnahme an diesem Webinar ist ganz einfach: Für dieses Webinar brauchen Sie einen Internetzugang und einen PC mit Ton (Lautsprecher oder Headset). Bitte führen Sie unter waf-meeting.de/technikcheck einen Technik Check durch, um zu überprüfen, ob Ihr PC zur Teilnahme geeignet ist.

Im Anschluss an das Live Webinar erhalten Sie zusätzlich Zugang zu einer Aufzeichnung Ihres Webinars.

Seminarablauf

Das Live Webinar findet an den angebotenen Terminen live im Internet statt. Kurze Lerneinheiten von maximal 90 Minuten ermöglichen Ihnen einen konzentrierten und effektiven Wissensaufbau. In unserem Live Chat haben Sie die Möglichkeit, während des Webinars den Referenten Ihre Fragen zu stellen. Die Zugangsdaten zu Ihrem gebuchten Live Webinar werden Ihnen nach der Buchung per Email zugeschickt.

Seminarpreise

Preise pro Teilnehmer:
bei 1 Teilnehmer: 199,00 €
bei 2 Teilnehmern aus einem Betrieb: 199,00 €
ab 3 Teilnehmern aus einem Betrieb: 199,00 €

Die Preise verstehen sich pro Teilnehmer eines BR-Gremiums zu einem Termin und sind exklusive MwSt.

Unsere Seminarangebote richten sich nur an Firmen bzw. gewerbliche Kunden.

Teilnehmerkreis

Dieses Webinar wendet sich an alle Betriebsratsmitglieder, neu gewählte oder nachgerückte Betriebsratsmitglieder, die noch keine oder nur geringe Kenntnisse im Arbeitsrecht besitzen. Auch für Ersatzmitglieder und Schwerbehindertenvertreter ist es zu empfehlen. Es umfasst zwei Themenblöcke zu je 90 Minuten.

§ 37 Abs. 6 BetrVG

Die in diesem Seminar vermittelten Kenntnisse sind, so das Bundesarbeitsgericht, zur umfassenden Vorbereitung auf das Mandat als Betriebsrat unerlässlich (vgl. BAG v. 21.04.1983 - 6 ABR 70/82). Jedes Betriebsratsmitglied ist deshalb verpflichtet, so das BAG, sich diese Kenntnisse anzueignen (vgl. BAG v. 05.11.1981 - 6 ABR 50/79). Dieses Seminar ist erforderlich nach § 37 Abs. 6 BetrVG. Die Kostentragungspflicht ergibt sich aus § 40 Abs. 1 BetrVG. Dies trifft auch für Ersatzmitglieder zu, die vorübergehend ein verhindertes Betriebsratsmitglied vertreten (BAG vom 15.05.1986 - 6 ABR 64/83).

Ihre Referenten

Die W.A.F. setzt ausschließlich praxiserfahrene und langjährig tätige Fachjuristen, Fachanwälte für Arbeitsrecht sowie Experten für Arbeitsrecht ein.

Hinweis: Falls unser Referent aus nicht vorhersehbaren Gründen (z. B. Krankheit) das geplante Seminar nicht wahrnehmen kann, behalten wir uns das Recht vor, einen anderen qualifizierten Fachkollegen einzusetzen.