Betriebsratswahl 2022: Normales Wahlverfahren

In Betrieben ab 51 Mitarbeitern professionell und fehlerfrei wählen

In diesem Seminar erhalten Sie wertvolles Wissen für eine unkomplizierte und rechtssichere Betriebsratswahl. Unsere Referenten zeigen Ihnen anhand praxisnaher Beispiele, wie Sie unnötige Fehler vermeiden und welche Formalien und Fristen Sie beachten müssen. Mit diesem Seminar legen Sie den Grundstein für eine erfolgreiche und unanfechtbare BR-Wahl.

Ihr Nutzen als Wahlvorstand

  • Die Betriebsratswahl rechtssicher vorbereiten und erfolgreich durchführen
  • Verfahrensfehler ausschließen
  • Alles zu den Rechten und Pflichten des Wahlvorstands erfahren

Seminarinhalt

Wesentliche Grundbegriffe zur BR-Wahl

  • Zeitpunkt und Ablauf der Wahl
  • Schutz der BR-Wahl: Kündigungsschutz und Wahlkosten
  • Wichtige Definitionen kennen und verstehen

Wer darf wählen, wer kann gewählt werden?

  • Wahlberechtigung und Wählbarkeit
  • Leiharbeitnehmer nach AÜG und entsandte Arbeitnehmer
  • Was ist ein leitender Angestellter?
  • Was gilt für das Minderheitengeschlecht (m/w/d)?

Wählerliste und Wahlausschreiben: Fehler vermeiden!

  • Was gehört in das Wahlausschreiben?
  • Richtiger Zeitpunkt und Bekanntmachung
  • Vorsicht bei Berichtigung und Neuerlass
  • Welche Fristen müssen Sie kennen?

Einreichung der Kandidatenlisten/Wahlvorschläge

  • Einreichung von Wahlvorschlägen
  • Wie viel Stützunterschriften braucht ein Wahlvorschlag?
  • Persönlichkeitswahl oder Listenwahl

Wahlvorschläge richtig prüfen

  • Heilbare und unheilbare Mängel im Wahlvorschlag
  • Frist zur Mängelbeseitigung richtig setzen
  • Aushang der Kandidatenliste

Der Wahltag: BR-Wahl richtig durchführen

  • Wann ist ein Stimmzettel gültig oder ungültig?
  • Wie ist mit zurückgesendeten Briefwahlunterlagen zu verfahren?
  • Wahlgrundsätze, Wahllokal und Öffnungszeiten

Stimmenauszählung und Einberufung des neuen Betriebsrats

  • Öffentliche Stimmenauszählung
  • Wahlniederschrift korrekt erstellen
  • Wahlergebnis bekanntgeben
  • Konstituierende Sitzung des neuen Betriebsrats
  • Wahlanfechtung und Haftung des Wahlvorstands

Seminarablauf

Erster Seminartag:

13:30 Uhr Empfang der Teilnehmer, Begrüßungskaffee und Snacks
14:00 Uhr Seminareröffnung, Begrüßung, Vorstellung etc.
15:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
18:00 Uhr Ende des ersten Seminartages

Zweiter Seminartag:

09:00 Uhr Fortsetzung des Seminars
10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
12:30 Uhr Mittagspause
14:00 Uhr Fortsetzung des Seminars
15:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
17:00 Uhr Ende des Seminartages / Freizeitprogramm am Abend

Letzter Seminartag:

09:00 Uhr Fortsetzung des Seminars
10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
12:30 Uhr Mittagspause
          Ende des Seminars

* max. 20 Minuten

Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich.

Seminarpreise

Preise pro Teilnehmer:
bei 1 Teilnehmer: 1.094,00 €
bei 2 Teilnehmern aus einem Betrieb: 1.051,00 €
ab 3 Teilnehmern aus einem Betrieb: 1.018,00 €

Die Preise verstehen sich pro Teilnehmer eines BR-Gremiums zu einem Termin und sind exklusive MwSt. sowie Nebenkosten (z.B. Reisekosten, Übernachtung und Verpflegung).

Unsere Seminarangebote richten sich nur an Firmen bzw. gewerbliche Kunden.

Teilnehmerkreis

Mitglieder des Wahlvorstands und Betriebsräte, die mit der Durchführung der Wahl betraut sind, in Betrieben mit über 50 Arbeitnehmern. Von 51 bis 100 wahlberechtigten Arbeitnehmern kann der Wahlvorstand mit dem Arbeitgeber auch das vereinfachte Wahlverfahren vereinbaren. Ohne Vereinbarung gilt das normale Wahlverfahren.

Schulungsanspruch für den Betriebsrat

Die in diesem Seminar vermittelten Kenntnisse sind gem. § 37 Abs. 6 BetrVG in Verbindung mit § 20 Abs. 3 BetrVG für alle Betriebsratsmitglieder erforderlich, die an der Vorbereitung und Durchführung der Wahl beteiligt sind. Dies gilt auch für Wahlvorstände, die ihre Kenntnisse auffrischen möchten.

Ihre Referenten

Die W.A.F. setzt ausschließlich praxiserfahrene und langjährig tätige Fachjuristen, Fachanwälte für Arbeitsrecht sowie Experten für Arbeitsrecht ein.

Hinweis: Falls unser Referent aus nicht vorhersehbaren Gründen (z. B. Krankheit) das geplante Seminar nicht wahrnehmen kann, behalten wir uns das Recht vor, einen anderen qualifizierten Fachkollegen einzusetzen.

Seminar-Empfehlungen