Betriebsratsschreiben an den Arbeitgeber

Forderungen klar und verständlich aufs Papier bringen

Ob Betriebsvereinbarung, Stellungnahme oder Widerspruch: In diesem Seminar lernen Sie, wie Sie Schreiben des Betriebsrats rechtsverbindlich, kompetent und treffsicher formulieren. So können Sie den Forderungen des Betriebsrats beim Arbeitgeber durch gekonnte schriftliche Stellungnahmen Nachdruck verleihen.

Downloads

Beschlussmitteilung

Anmeldeformular

Seminarinhalt

Ihr
Seminarinhalt

  • Rechtlicher Hintergrund
  • Unterrichtung und Anhörung beim Arbeitgeber einfordern
  • Behinderungen der BR-Arbeit unterbinden
  • Einen Sachverständigen hinzuziehen
  • Formulierungshilfen
  • Auf Pflichten des Arbeitgebers hinweisen
  • Maßnahmen des BR androhen, Fristen setzen
  • Forderungen durch schriftliche Stellungnahmen Nachdruck verleihen
  • Arbeitsbefreiung und Entgeltfortzahlung für die BR-Arbeit geltend machen
  • Einen Anspruch geltend machen
  • Die Beteiligung des BR im Einstellungsverfahren sichern
  • Stellungnahme bei unzureichender Information des BR
  • Professionelle Formulierung einer Zustimmungsverweigerung
  • Kompromissvorschläge bei Streitigkeiten
  • Einen Widerspruch rechtssicher begründen anhand von Beispielfällen aus der Praxis
  • Bedenken überzeugend vortragen
  • Rechtsfolgen bei Widerspruch/Bedenken des Betriebsrats
  • Einfordern der Mitbestimmung durch den BR anhand von Praxisfällen
  • Beharrlicher Verstoß gegen die Mitbestimmungsrechte; schriftliche Reaktion des Betriebsrats
  • Einleitung eines Einigungsstellenverfahrens - Formulierung durch den Betriebsrat
Seminarinhalte herunterladen

Wichtige
Hinweise

Grundkenntnisse im Betriebsverfassungsrecht und im Arbeitsrecht sind für die Teilnahme an diesem Seminar sehr empfehlenswert.

Ihr
Teilnehmerkreis

Dieses Seminar eignet sich für Betriebsratsvorsitzende, stellvertretende Vorsitzende, freigestellte Betriebsräte sowie alle Mitglieder des Betriebsrats, die Schreiben des BR an den Arbeitgeber zu formulieren haben.

Ihr
Seminarablauf

13:30 Uhr Empfang der Teilnehmer, Begrüßungskaffee und Snacks14:00 Uhr Seminareröffnung, Begrüßung, Vorstellung etc.15:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *18:00 Uhr Ende des ersten Seminartages
* max. 20 Minuten
Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich.
09:00 Uhr Fortsetzung des Seminars10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *12:30 Uhr Mittagspause13:30 Uhr Fortsetzung des Seminars15:00 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *16:30 Uhr Ende des Seminartages / Freizeitprogramm am Abend
* max. 20 Minuten
Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich.
09:00 Uhr Fortsetzung des Seminars10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *12:30 Uhr MittagspauseEnde des Seminars
* max. 20 Minuten
Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich.
Alle Details anzeigen

Finden Sie den passenden
Termin

Nächste Termine (4)

Oktober 2022

12.10. — 14.10.2022Mittwoch Freitag
BerlinNH Hotel Berlin Alexanderplatz
BR270-3557
Details  

Februar 2023

01.02. — 03.02.2023Mittwoch Freitag
DortmundMercure Hotel Dortmund Centrum
BR270-9542

Juli 2023

24.07. — 26.07.2023Montag Mittwoch
MünchenNH Hotel München Messe
BR270-7692

November 2023

15.11. — 17.11.2023Mittwoch Freitag
HamburgNH Hotel Hamburg Altona
BR270-6606

Hier findet dieses Seminar statt:
Seminarhotels

NH Hotel Berlin Alexanderplatz - Berlin
Mehr anzeigen

Seminar-Empfehlungen für Sie

Teilnehmer dieses Seminars haben auch folgende Seminare besucht:

Gesundheitsschutz spezial: Krankheit und Fehlzeiten

Wichtiges Vertiefungs-Seminar rund um das Thema Krankheit im Betrieb

Zum Seminar

Arbeitsrecht Teil 2

So setzen Sie Ihre Arbeitnehmerschutzrechte erfolgreich durch

Zum Seminar

Verhaltensbedingte Kündigung

Abmahnungserfordernis und wichtige Kündigungsgründe kennen

Zum Seminar

Informationen zum
Schulungsanspruch

BR

Die in diesem Seminar vermittelten Kenntnisse sind, so das Bundesarbeitsgericht, zur umfassenden Vorbereitung auf das Mandat als Betriebsrat unerlässlich (vgl. BAG v. 21.04.1983 - 6 ABR 70/82). Jedes Betriebsratsmitglied ist deshalb verpflichtet, so das BAG, sich diese Kenntnisse anzueignen (vgl. BAG v. 05.11.1981 - 6 ABR 50/79). Dieses Seminar ist erforderlich nach § 37 Abs. 6 BetrVG. Die Kostentragungspflicht ergibt sich aus § 40 Abs. 1 BetrVG. Dies trifft auch für Ersatzmitglieder zu, die vorübergehend ein verhindertes Betriebsratsmitglied vertreten (BAG vom 15.05.1986 - 6 ABR 64/83).