Betriebliches Eingliederungsmanagement Teil I

Wichtige Aufgaben des Betriebsrats und der Schwerbehindertenvertretung

Ihr Nutzen als Betriebsrat

  • Rechtliche Grundlagen und Verfahrensabläufe des BEM kennenlernen
  • Beteiligungsrechte beim BEM nutzen
  • Mögliche Folgen der Nichteinführung für Arbeitgeber und Arbeitnehmer kennenlernen
  • Betriebsvereinbarungen zum BEM rechtssicher abschließen

Seminarinhalt

Grundlagen des betrieblichen Eingliederungsmanagements

  • Begriff, Definition und Ziele des BEM
  • Gesetzliche Regelung und Hintergrund
  • Gesetzliche Verpflichtung für den Arbeitgeber
  • Vor- und Nachteile des BEM für Arbeitnehmer und Arbeitgeber

Beteiligte am betrieblichen Eingliederungsmanagement

  • Betriebsinterne, externe Beteiligte
  • Beteiligte bei (schwer-)behinderten Menschen oder gleichgestellten AN

Beteiligungsmöglichkeiten des Betriebsrats

  • Abschluss einer Betriebs-/Integrationsvereinbarung
  • Aufbau eines betrieblichen Frühwarnsystems
  • Entwicklung eines Konzeptes; Maßnahmenentwicklung
  • Mitbestimmungsrechte nach § 87 Abs. 1 BetrVG

Durchführung eines Betrieblichen Eingliederungsmanagements

  • Möglichkeiten der Einführung - insbesondere durch Betriebs-/Integrationsvereinbarung
  • Ablauf eines BEM
  • Integrationsteam - Besetzung, Aufgaben, Rechte

Rechtsfolgen bei Nichteinführung

  • Sanktionen für den Arbeitgeber
  • Sanktionen für den Arbeitnehmer bei Zustimmungsverweigerung
  • Auswirkungen auf den Kündigungsschutz

Fallspezifisches Management

  • Notwendigkeit, Kontaktaufnahme
  • Teilnahme- und Datenschutzerklärung
  • Klärungsgespräch, Ursachenforschung
  • Mögliche Maßnahmen

Muster-Betriebsvereinbarung für das BEM

Seminarablauf

Erster Seminartag:

13:30 Uhr Empfang der Teilnehmer, Begrüßungskaffee und Snacks
14:00 Uhr Seminareröffnung, Begrüßung, Vorstellung etc.
15:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
18:00 Uhr Ende des ersten Seminartages

Weitere Seminartage:

09:00 Uhr Fortsetzung des Seminares
10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
12:30 Uhr Mittagspause
13:30 Uhr Fortsetzung des Seminares
15:00 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
16:30 Uhr Ende des Seminartages / Freizeitprogramm am Abend

Letzter Seminartag:

09:00 Uhr Fortsetzung des Seminares
10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
12:30 Uhr Mittagspause
          Ende des Seminares

* max. 20 Minuten

Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich.

Seminarpreise

Preise pro Teilnehmer:
bei 1 Teilnehmer: 1.398,00 €
bei 2 Teilnehmern aus einem Betrieb: 1.343,00 €
ab 3 Teilnehmern aus einem Betrieb: 1.301,00 €

Die Preise verstehen sich pro Teilnehmer eines BR-Gremiums zu einem Termin und sind exklusive MwSt. sowie Nebenkosten (z.B. Reisekosten, Übernachtung und Verpflegung).

Unsere Seminarangebote richten sich nur an Firmen bzw. gewerbliche Kunden.

Teilnehmerkreis

Das Seminar wendet sich an Betriebsratsmitglieder, die für den Betriebsrat an der Erarbeitung eines betrieblichen Eingliederungsmanagements mitwirken sollen. Es eignet sich auch für Mitglieder der Schwerbehindertenvertretung.

Schulungsanspruch für den Betriebsrat

Gemäß § 37 Abs. 6 BetrVG ist der Besuch dieses Seminars für Betriebsratsmitglieder erforderlich, die das hier vermittelte Wissen zur Erfüllung ihrer anstehenden Aufgaben benötigen und entsprechende Kenntnisse nicht besitzen. Für Mitglieder der Schwerbehindertenvertretung vermittelt das Seminar erforderliche Kenntnisse nach § 179 Abs. 4 SGB IX.

Schulungsanspruch für die Schwerbehindertenvertretung

Für Mitglieder der Schwerbehindertenvertretung vermittelt das Seminar erforderliche Kenntnisse nach § 179 Abs. 4 SGB IX.

Ihre Referenten

Die W.A.F. setzt ausschließlich praxiserfahrene und langjährig tätige Fachjuristen, Fachanwälte für Arbeitsrecht sowie Experten für Arbeitsrecht ein.

Hinweis: Falls unser Referent aus nicht vorhersehbaren Gründen (z. B. Krankheit) das geplante Seminar nicht wahrnehmen kann, behalten wir uns das Recht vor, einen anderen qualifizierten Fachkollegen einzusetzen.