Auffrischung Betriebsverfassungsrecht

Live Webinar - was jedes BR-Mitglied wissen sollte

Ihr Nutzen als Betriebsrat

  • Wichtige Fakten rund um die praktische BR-Arbeit kennenlernen
  • Erfahren, wo es ohne Betriebsrat nicht geht
  • Wissen, wie erzwingbare Mitbestimmung durchgesetzt werden kann
  • Wertvolle Tipps zur praktischen Organisation des BR-Alltags erhalten

Seminarinhalt

Block 1: Auffrischung für die BR-Arbeit und die Beteiligungsrechte

BR-Arbeit vs. Arbeit: Der Freistellungsanspruch

  • Entgeltanspruch bei der Freistellung
  • Die Voraussetzungen für die Arbeitsbefreiung
  • Die Pflichten des BR-Mitglieds
  • BR-Arbeit außerhalb der Arbeitszeit

Wirksamer BR-Beschluss: Grundlage für alles

  • Die ordnungsgemäße Ladung zur BR-Sitzung und Beschlussfähigkeit
  • Die Beschlussfassung: einfache und qualifizierte Mehrheit
  • Die Sitzungsniederschrift (Protokoll)

Geht das ohne BR? - Die Beteiligungsrechte im Überblick

  • Klärung der Begrifflichkeiten sowie hilfreiche Beispiele zur Veranschaulichung
  • Soziale, technisch-organisatorische, personelle und wirtschaftliche Angelegenheiten: Welchen Einfluss hat der BR?

Einstellung? Kündigung? Beteiligung! Das kann der BR tun.

  • Zusammenarbeit von AG und BR bei ausgewählten personellen Angelegenheiten
  • Die Beteiligungsrechte des BR bei Einstellung, Kündigung, Versetzungen, Ein- und Umgruppierungen
  • Zustimmungsverweigerungsrecht vs. Anhörungsrecht

Block 2: BR-Praxis: Auffrischung zwingende Mitbestimmung und Durchsetzung am Fall Arbeitszeit, sofort anwendbare Expertentipps

Die Arbeitszeit: wichtiger Fall für § 87 BetrVG

  • Zwingende Mitbestimmung, Einigungszwang
  • Abgrenzung Betriebsvereinbarung und Regelungsabrede
  • Mitbestimmung bei Arbeitszeit-Regelungen
  • Verlängerung (Überstunden) oder Verkürzung (Kurzarbeit)

Erzwingbare Mitbestimmung: Der Weg zur BV auch gegen den Willen des AG

  • Die Anrufung der Einigungsstelle
  • Das arbeitsgerichtliche Beschlussverfahren
  • Vorbereitung, Verfahren und Einigungsstellenspruch

Taktisch - praktisch: Tipps zur BR-Arbeit, die so nicht im Gesetz stehen

  • Die BR-Sitzung effizient gestalten
  • Der BR-Arbeitsplan: Übertragung und Erledigung von Aufgaben
  • BR-Arbeit in Urlaubszeiten oder bei Krankheit
  • Dokumentieren - dokumentieren - dokumentieren
  • Empfehlungen für den Umgang mit dem AG
  • Tipps für das Monatsgespräch
  • Die richtige Kommunikation mit den AN

Wichtiger Hinweis

Die Teilnahme an diesem Webinar ist ganz einfach: Für dieses Webinar brauchen Sie einen Internetzugang und einen PC mit Ton (Lautsprecher oder Headset).

Im Anschluss an das Live Webinar erhalten Sie zusätzlich Zugang zu einer Aufzeichnung Ihres Webinars.

Seminarablauf

Das Live Webinar findet an den angebotenen Terminen live im Internet statt. Kurze Lerneinheiten von maximal 90 Minuten ermöglichen Ihnen einen konzentrierten und effektiven Wissensaufbau. In unserem Live Chat haben Sie die Möglichkeit, während des Webinars den Referenten Ihre Fragen zu stellen. Die Zugangsdaten zu Ihrem gebuchten Live Webinar werden Ihnen nach der Buchung per Email zugeschickt.

Seminarpreise

Preise pro Teilnehmer:
bei 1 Teilnehmer: 149,00 €
bei 2 Teilnehmern aus einem Betrieb: 149,00 €
ab 3 Teilnehmern aus einem Betrieb: 149,00 €

Die Preise verstehen sich pro Teilnehmer eines BR-Gremiums zu einem Termin und sind exklusive MwSt.

Unsere Seminarangebote richten sich nur an Firmen bzw. gewerbliche Kunden.

Teilnehmerkreis

Dieses Webinar richtet sich an Betriebsräte, die bereits über Grundkenntnisse im Betriebsverfassungsrecht verfügen. Es eignet sich speziell für wieder gewählte Betriebsräte oder Betriebsratsmitglieder, die nach einer Unterbrechung wieder gewählt wurden.

Schulungsanspruch für den Betriebsrat

Die in diesem Seminar vermittelten Kenntnisse sind, so das Bundesarbeitsgericht, zur umfassenden Vorbereitung auf das Mandat als Betriebsrat unerlässlich (vgl. BAG v. 21.04.1983 - 6 ABR 70/82). Jedes Betriebsratsmitglied ist deshalb verpflichtet, so das BAG, sich diese Kenntnisse anzueignen (vgl. BAG v. 05.11.1981 - 6 ABR 50/79). Dieses Seminar ist erforderlich nach § 37 Abs. 6 BetrVG. Die Kostentragungspflicht ergibt sich aus § 40 Abs. 1 BetrVG. Dies trifft auch für Ersatzmitglieder zu, die vorübergehend ein verhindertes Betriebsratsmitglied vertreten (BAG vom 15.05.1986 - 6 ABR 64/83).

Ihre Referenten

Die W.A.F. setzt ausschließlich praxiserfahrene und langjährig tätige Fachjuristen, Fachanwälte für Arbeitsrecht sowie Experten für Arbeitsrecht ein.

Hinweis: Falls unser Referent aus nicht vorhersehbaren Gründen (z. B. Krankheit) das geplante Seminar nicht wahrnehmen kann, behalten wir uns das Recht vor, einen anderen qualifizierten Fachkollegen einzusetzen.