Wege zum familienfreundlichen Betrieb

Ihre Mitwirkungsmöglichkeiten als Betriebsrat

Fakten zum Seminar

Seminar-Nr. BR194-1291
Hotel Mercure Hotel City West
Ohmstr. 4-6
13629 Berlin-West
BeginnMo. 06.04.202014:00 Uhr
EndeDo. 09.04.202012:30 Uhr

Seminarpreise pro Teilnehmer

bei 1 Teilnehmer: 1.499,00 €
bei 2 Teilnehmern: 1.440,00 €
ab 3 Teilnehmern: 1.395,00 €

Ihr Nutzen als Betriebsrat

  • Kollegen und Arbeitgeber für das Thema Familienfreundlichkeit gewinnen
  • Arbeitsbedingungen familienfreundlicher gestalten
  • Wettbewerbsvorteile für das Unternehmen herausarbeiten

Seminarinhalt

Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf

  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf als gesetzliche Pflichtaufgabe des Betriebsrats
  • Familienfreundliche Rahmenbedingungen als Wettbewerbsvorteil
  • Steigerung der Motivation und Zufriedenheit der Mitarbeiter

Planung und Festlegung von Maßnahmen

  • Ist-Zustand betrachten und Soll-Analyse durchführen
  • Entwicklung einer betrieblichen Zertifizierung
  • Familienorientierte Personalplanung
  • Leitfaden zur Umsetzung familienfreundlicher Unternehmenspolitik

Unterstützung bei Kinderbetreuung und Pflege

  • Flexible Arbeitszeitgestaltung, Arbeit auf Abruf
  • Aktuelle Neuerungen im Teilzeit- und Befristungsrecht
  • Job-Sharing; familienfreundliche Arbeitszeiten
  • NEU: Förderung von mobiler Arbeit
  • Wiedereinstieg nach Eltern- oder Pflegezeit
  • Heimarbeit/Telearbeit

Familienfreundliche Sozialleistungen

  • Kinderbetreuungsmöglichkeiten im Betrieb
  • Finanzielle Beteiligung an Kinderbetreuungskosten
  • Sonderurlaub bei Krankheit des Kindes
  • Elterngeld und ElterngeldPlus

Praktische Umsetzung im Betrieb

  • Inhalte einer Betriebsvereinbarung mit familienfreundlichen Regelungen
  • Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf in der Öffentlichkeit sichtbar machen
  • So überzeugen Sie den Arbeitgeber von einem familienfreundlichen Betrieb
  • Beispiele aus der Praxis und Erfahrungsaustausch

Seminarablauf

Erster Seminartag:

13:30 Uhr Empfang der Teilnehmer, Begrüßungskaffee und Snacks
14:00 Uhr Seminareröffnung, Begrüßung, Vorstellung etc.
15:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
18:00 Uhr Ende des ersten Seminartages

Weitere Seminartage:

09:00 Uhr Fortsetzung des Seminars
10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
12:30 Uhr Mittagspause
13:30 Uhr Fortsetzung des Seminars
15:00 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
16:30 Uhr Ende des Seminartages / Freizeitprogramm am Abend

Letzter Seminartag:

09:00 Uhr Fortsetzung des Seminars
10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
12:30 Uhr Mittagspause
          Ende des Seminars

* max. 20 Minuten

Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich.

Seminarpreise

Preise pro Teilnehmer:
bei 1 Teilnehmer: 1.499,00 €
bei 2 Teilnehmern aus einem Betrieb: 1.440,00 €
ab 3 Teilnehmern aus einem Betrieb: 1.395,00 €

Die Preise verstehen sich pro Teilnehmer eines BR-Gremiums zu einem Termin und sind exklusive MwSt. sowie Nebenkosten (z.B. Reisekosten, Übernachtung und Verpflegung).

Informationen zu Hotelpreisen und Tagespauschalen finden Sie unter Hotelinformationen.

Unsere Seminarangebote richten sich nur an Firmen bzw. gewerbliche Kunden.

Teilnehmerkreis

Das Seminar wendet sich an alle Betriebsratsmitglieder, die sich für eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen für die Kollegen unter familienfreundlichen Gesichtspunkten einsetzen wollen.

Schulungsanspruch für den Betriebsrat

Die in diesem Seminar vermittelten Kenntnisse sind, so das Bundesarbeitsgericht, zur umfassenden Vorbereitung auf das Mandat als Betriebsrat unerlässlich (vgl. BAG v. 21.04.1983 - 6 ABR 70/82). Jedes Betriebsratsmitglied ist deshalb verpflichtet, so das BAG, sich diese Kenntnisse anzueignen (vgl. BAG v. 05.11.1981 - 6 ABR 50/79). Dieses Seminar ist erforderlich nach § 37 Abs. 6 BetrVG. Die Kostentragungspflicht ergibt sich aus § 40 Abs. 1 BetrVG. Dies trifft auch für Ersatzmitglieder zu, die vorübergehend ein verhindertes Betriebsratsmitglied vertreten (BAG vom 15.05.1986 - 6 ABR 64/83).

Schulungsanspruch für die Schwerbehindertenvertretung

Dieses Seminar ist nach § 179 Abs. 4 SGB IX auch für die Schwerbehindertenvertretung erforderlich, da eine konstruktive Mitarbeit der Schwerbehindertenvertretung im Betriebsrat Grundkenntnisse im Betriebsverfassungsrecht erfordert.

Ihre Referenten

Die W.A.F. setzt ausschließlich praxiserfahrene und langjährig tätige Fachjuristen, Fachanwälte für Arbeitsrecht sowie Experten für Arbeitsrecht ein.

Hinweis: Falls unser Referent aus nicht vorhersehbaren Gründen (z. B. Krankheit) das geplante Seminar nicht wahrnehmen kann, behalten wir uns das Recht vor, einen anderen qualifizierten Fachkollegen einzusetzen.

Seminar-Empfehlungen