Überlastungsgefahr am Arbeitsplatz - Richtig Handeln als SBV

Psychische Belastungen am Arbeitsplatz und was Sie als SBV tun können

NEU

Fakten zum Seminar

Seminar-Nr. BR448-3285
Hotel H+ Hotel Stuttgart-Herrenberg 
Daimlerstr. 1
71083 Herrenberg bei Stuttgart
BeginnMo. 02.12.201914:00 Uhr
EndeDo. 05.12.201912:30 Uhr

Seminarpreise

bei 1 Teilnehmer: 1.456,00 €
bei 2 Teilnehmern: 1.398,00 € je Teilnehmer
ab 3 Teilnehmern: 1.355,00 € je Teilnehmer

Hotelpreise

Für Teilnehmer mit Übernachtung
Einzelzimmer pro Nacht109,00 €
Halbpension pro Tag47,00 €
Vollpension pro Tag58,00 €
Für Teilnehmer ohne Übernachtung
Pauschale pro Tag inkl. Mittagessen54,00 €
Pauschale pro Tag inkl. Mittag- und Abendessen68,00 €

Ihr Nutzen

  • Wichtige Handlungshilfen vom Experten erhalten
  • Kollegen vor der Überlastungsfalle schützen
  • Gezielt Kenntnisse aneignen und einsetzen

Seminarinhalt

Belastungen am Arbeitsplatz erkennen

  • Steigender Stress, mehr Zeitdruck, weniger Personal
  • Welchen Einfluss hat das Arbeitsumfeld?
  • Betriebliche Arbeitsorganisation als wichtiger Faktor
  • Welche Rolle hat das Betriebsklima?

Auswirkungen psychischer Belastungen am Arbeitsplatz

  • Stress und Erschöpfungsreaktionen
  • Zusammenhang zwischen körperlichen und seelischen Beschwerden
  • Indikatoren für den Burn-out-Prozess - Häufige psychische Krankheitsbilder
  • Mobbing als Burn-out-Beschleuniger

Handlungsfelder für die SBV

  • Ist-Situation analysieren, Soll-Zustand ausarbeiten
  • Unverhältnismäßige Arbeitsbelastungen zum Thema machen
  • Aufklärungsarbeit leisten
  • Arbeitsbedingungen gezielt verbessern
  • Zusammenarbeit mit Betriebsrat und Arbeitgeber

Richtiger Umgang mit Betroffenen und Vorgesetzten

  • Arbeitgeber sensibilisieren und von Maßnahmen überzeugen
  • Worauf Sie im Gespräch mit Betroffenen achten sollten
  • Klare Grenzen setzen für sich und andere

Seminarablauf

Erster Seminartag:

13:30 Uhr Empfang der Teilnehmer, Begrüßungskaffee und Snacks
14:00 Uhr Seminareröffnung, Begrüßung, Vorstellung etc.
15:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
18:00 Uhr Ende des ersten Seminartages

Weitere Seminartage:

09:00 Uhr Fortsetzung des Seminares
10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
12:30 Uhr Mittagspause
13:30 Uhr Fortsetzung des Seminares
15:00 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
16:30 Uhr Ende des Seminartages / Freizeitprogramm am Abend

Letzter Seminartag:

09:00 Uhr Fortsetzung des Seminares
10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
12:30 Uhr Mittagspause
          Ende des Seminares

* max. 20 Minuten

Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich.

Seminarpreise

Preise pro Teilnehmer:
bei 1 Teilnehmer: 1.456,00 €
bei 2 Teilnehmern aus einem Betrieb: 1.398,00 €
ab 3 Teilnehmern aus einem Betrieb: 1.355,00 €

Die Preise verstehen sich pro Teilnehmer eines BR-Gremiums zu einem Termin und sind exklusive MwSt. sowie Nebenkosten (z.B. Reisekosten, Übernachtung und Verpflegung).

Informationen zu Hotelpreisen und Tagespauschalen finden Sie unter Hotelinformationen.

Unsere Seminarangebote richten sich nur an Firmen bzw. gewerbliche Kunden.

Teilnehmerkreis

Das Seminar eignet sich für alle Mitglieder der Schwerbehindertenvertretung und Betriebsräte, die mit den besonderen Problemen (schwer-)behinderter Arbeitnehmer und den speziellen Schutzvorschriften (schwer-)behinderter Kollegen befasst sind.

Schulungsanspruch für den Betriebsrat

Das Seminar ist auch für jeweils ein Mitglied des Betriebsrats erforderlich. Auch wenn die Vertrauensperson der Schwerbehinderten selbst dem Betriebsrat als Mitglied angehört, ist es regelmäßig erforderlich, dass sich ein weiteres Betriebsratsmitglied Kenntnisse im Schwerbehindertenrecht aneignet (vgl. Hessischer Verwaltungsgerichtshof vom 15.11.1989 - HPV TL 2960/87 = DB 1990, 1243).

Schulungsanspruch für die Schwerbehindertenvertretung

Das Seminar ist nach § 179 Abs. 4 SGB IX für die Mitglieder der Schwerbehindertenvertretung erforderlich.

Ihre Referenten

Die W.A.F. setzt ausschließlich praxiserfahrene und langjährig tätige Fachjuristen und Kommunikationstrainer sowie erfahrene Gesundheitsberater ein.

Hinweis: Falls unser Referent aus nicht vorhersehbaren Gründen (z. B. Krankheit) das geplante Seminar nicht wahrnehmen kann, behalten wir uns das Recht vor, einen anderen qualifizierten Fachkollegen einzusetzen.