Neues zu Teilzeit, Befristung, Leiharbeit und Mindestlohn

Mitspracherechte als BR kennen und durchsetzen

Topaktuell

Fakten zum Seminar

Seminar-Nr. BR420-1366
Hotel Leonardo Hotel City Center
Ludwig-Erhard-Allee 3
40227 Düsseldorf
BeginnMi. 15.04.202014:00 Uhr
EndeFr. 17.04.202012:30 Uhr

Seminarpreise pro Teilnehmer

bei 1 Teilnehmer: 1.149,00 €
bei 2 Teilnehmern: 1.104,00 €
ab 3 Teilnehmern: 1.069,00 €

Ihr Nutzen als Betriebsrat

  • Verschiedene Beschäftigungsmodelle kennenlernen
  • Prekäre Beschäftigungssituationen erkennen
  • Ihre Rechte als Betriebsrat wissen
  • Die richtigen Maßnahmen ergreifen

Seminarinhalt

Überblick: Verschiedene Beschäftigungsmodelle

  • Leiharbeit, Minijob & Co.
  • Vor- und Nachteile der jeweiligen Beschäftigungsformen
  • Die rechtlichen Konsequenzen

Dauerbrenner: Teilzeit- und Befristungsgesetz

  • Die aktuelle gesetzliche Lage
  • Im neuen Koalitionsvertrag geplante Reformen
  • Bedeutung für den einzelnen Arbeitnehmer
  • Handlungsmöglichkeiten als Betriebsrat

Sonderproblem: Leiharbeit und Werkverträge

  • Wie sieht die Rechtslage aus?
  • Auswirkungen auf Sozialversicherung & Co.
  • Rechte von Leiharbeitnehmern
  • Beteiligungsrechte des BR bei Einsatz von Fremdpersonal

Aktuelles Thema: Mindestlohn

  • Überblick Mindestlohngesetz (MiLoG)
  • Arbeitsstunden im Sinne des MiLoG
  • Welche Lohnbestandteile gehören zum Mindestlohn?
  • Melde- und Dokumentationspflichten
  • Mindestlohn und Betriebsrat

Handlungshilfen anhand konkreter Fallbeispiele

Seminarablauf

Erster Seminartag:

13:30 Uhr Empfang der Teilnehmer, Begrüßungskaffee und Snacks
14:00 Uhr Seminareröffnung, Begrüßung, Vorstellung etc.
15:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
18:00 Uhr Ende des ersten Seminartages

Zweiter Seminartag:

09:00 Uhr Fortsetzung des Seminares
10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
12:30 Uhr Mittagspause
14:00 Uhr Fortsetzung des Seminares
15:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
17:00 Uhr Ende des Seminartages / Freizeitprogramm am Abend

Letzter Seminartag:

09:00 Uhr Fortsetzung des Seminares
10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
12:30 Uhr Mittagspause
          Ende des Seminares

* max. 20 Minuten

Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich.

Seminarpreise

Preise pro Teilnehmer:
bei 1 Teilnehmer: 1.149,00 €
bei 2 Teilnehmern aus einem Betrieb: 1.104,00 €
ab 3 Teilnehmern aus einem Betrieb: 1.069,00 €

Die Preise verstehen sich pro Teilnehmer eines BR-Gremiums zu einem Termin und sind exklusive MwSt. sowie Nebenkosten (z.B. Reisekosten, Übernachtung und Verpflegung).

Informationen zu Hotelpreisen und Tagespauschalen finden Sie unter Hotelinformationen.

Unsere Seminarangebote richten sich nur an Firmen bzw. gewerbliche Kunden.

Teilnehmerkreis

Das Seminar ist gem. § 37 Abs. 6 BetrVG für alle Betriebsräte erforderlich, die das in diesem Seminar vermittelte Wissen für die Erfüllung ihrer anstehenden Aufgaben brauchen und nicht bereits über entsprechende Kenntnisse verfügen.

Schulungsanspruch für den Betriebsrat

Die in diesem Seminar vermittelten Kenntnisse sind, so das Bundesarbeitsgericht, zur umfassenden Vorbereitung auf das Mandat als Betriebsrat unerlässlich (vgl. BAG v. 21.04.1983 - 6 ABR 70/82). Jedes Betriebsratsmitglied ist deshalb verpflichtet, so das BAG, sich diese Kenntnisse anzueignen (vgl. BAG v. 05.11.1981 - 6 ABR 50/79). Dieses Seminar ist erforderlich nach § 37 Abs. 6 BetrVG. Die Kostentragungspflicht ergibt sich aus § 40 Abs. 1 BetrVG. Dies trifft auch für Ersatzmitglieder zu, die vorübergehend ein verhindertes Betriebsratsmitglied vertreten (BAG vom 15.05.1986 - 6 ABR 64/83).

Schulungsanspruch für die Schwerbehindertenvertretung

Dieses Seminar ist nach § 179 Abs. 4 SGB IX auch für die Schwerbehindertenvertretung erforderlich, da eine konstruktive Mitarbeit der Schwerbehindertenvertretung im Betriebsrat Grundkenntnisse im Betriebsverfassungsrecht erfordert.

Ihre Referenten

Die W.A.F. setzt ausschließlich praxiserfahrene und langjährig tätige Fachjuristen, Fachanwälte für Arbeitsrecht sowie Experten für Arbeitsrecht ein.

Hinweis: Falls unser Referent aus nicht vorhersehbaren Gründen (z. B. Krankheit) das geplante Seminar nicht wahrnehmen kann, behalten wir uns das Recht vor, einen anderen qualifizierten Fachkollegen einzusetzen.