Der Arbeitsschutzausschuss

Rolle und Einflussmöglichkeiten

NEU

Fakten zum Seminar

Seminar-Nr. BR409-5780
Hotel Leonardo Hotel 
Waldecker Str. 11-15
51065 Köln
BeginnMo. 13.05.201914:00 Uhr
EndeDo. 16.05.201912:30 Uhr

Seminarpreise

bei 1 Teilnehmer: 1.439,00 €
bei 2 Teilnehmern: 1.382,00 € je Teilnehmer
ab 3 Teilnehmern: 1.339,00 € je Teilnehmer

Hotelpreise

Für Teilnehmer mit Übernachtung
Einzelzimmer pro Nacht98,00 €
Halbpension pro Tag59,00 €
Vollpension pro Tag83,00 €
Für Teilnehmer ohne Übernachtung
Pauschale pro Tag inkl. Mittagessen64,00 €
Pauschale pro Tag inkl. Mittag- und Abendessen89,00 €

Ihr Nutzen als Betriebsrat

  • Aufgaben und Beteiligungsmöglichkeiten im Arbeitsschutzausschuss zielgerichtet wahrnehmen
  • Voraussetzungen für eine effektive Ausschussarbeit schaffen
  • Den Arbeitsschutzausschuss nutzen, sich aktiv für die Gesundheit der Belegschaft einzusetzen

Seminarinhalt

Rechtsgrundlagen für den Arbeitsschutzausschuss

  • Verpflichtung des Arbeitgebers, einen Arbeitsschutzausschuss zu bilden
  • Arbeitsschutzgesetz, Arbeitssicherheitsgesetz
  • Betriebsverfassungsgesetz

Grundlagen für eine effektive Arbeit im Arbeitsschutzausschuss

  • Gesetzlich vorgeschriebene Zusammensetzung
  • Bestimmung der Mitglieder
  • Geschäftsordnung: Was muss geregelt werden, was ist zulässig?
  • Sitzungsintervalle; Verantwortung der Ausschussmitglieder

Aufgaben und Beteiligungsmöglichkeiten im Arbeitsschutzausschuss

  • Vorschläge für den betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutz entwickeln
  • Auswertung und Vorbeugung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten
  • Mitarbeiterinformation
  • Koordination des Arbeits- und Gesundheitsschutzes im Betrieb
  • Zusammenarbeit zwischen Betriebsrat, Arbeitgeber, Fachkräften für Arbeitssicherheit, Betriebsarzt und Sicherheitsbeauftragten
  • Rolle des Arbeitsschutzausschusses im betrieblichen Arbeitsschutzmanagement

Mitwirkung des Betriebsrats

  • Mitbestimmungsrechte und Kontrollmöglichkeiten nutzen
  • Informations- und Überwachungsrechte einsetzen
  • Strategisches Vorgehen und Handlungsmöglichkeiten des Betriebsrats

Seminarablauf

Erster Seminartag:

13:30 Uhr Empfang der Teilnehmer, Begrüßungskaffee und Snacks
14:00 Uhr Seminareröffnung, Begrüßung, Vorstellung etc.
15:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
18:00 Uhr Ende des ersten Seminartages

Weitere Seminartage:

09:00 Uhr Fortsetzung des Seminares
10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
12:30 Uhr Mittagspause
14:00 Uhr Fortsetzung des Seminares
15:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
17:00 Uhr Ende des Seminartages / Freizeitprogramm am Abend

Letzter Seminartag:

09:00 Uhr Fortsetzung des Seminares
10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
12:30 Uhr Mittagspause
          Ende des Seminares

* max. 20 Minuten

Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich.

Seminarpreise

Preise pro Teilnehmer:
bei 1 Teilnehmer: 1.439,00 €
bei 2 Teilnehmern aus einem Betrieb: 1.382,00 €
ab 3 Teilnehmern aus einem Betrieb: 1.339,00 €

Die Preise verstehen sich pro Teilnehmer eines BR-Gremiums zu einem Termin und sind exklusive MwSt. sowie Nebenkosten (z.B. Reisekosten, Übernachtung und Verpflegung).

Informationen zu Hotelpreisen und Tagespauschalen finden Sie unter Hotelinformationen.

Unsere Seminarangebote richten sich nur an Firmen bzw. gewerbliche Kunden.

Teilnehmerkreis

Dieses Seminar wendet sich an alle Mitglieder des Betriebsrats, insbesondere an die Mitglieder des Arbeitsschutzausschusses.

§ 37 Abs. 6 BetrVG

Die in diesem Seminar vermittelten Grundkenntnisse auf dem Gebiet des Arbeits- und Gesundheitsschutzes, der Arbeitssicherheit und der Unfallverhütung sind nach § 37 Abs. 6 BetrVG grundsätzlich für jedes Betriebsratsmitglied erforderlich (vgl. BAG vom 15.05.1986 - ABR74/83).

Schwerbehindertenvertretung

Es gehört nach § 178 Abs. 1 SGB IX zu den Aufgaben der SBV, darüber zu wachen, dass die zugunsten schwerbehinderter Arbeitnehmer geltenden Gesetze und Verordnungen im Betrieb durchgeführt werden. Rechtliche Ansatzpunkte für das Tätigwerden der SBV ergeben sich beispielsweise aus Gefährdungsanalysen nach dem Arbeitsschutzgesetz oder aus dem Arbeitssicherheitsgesetz. Einbezogen ist deshalb auch der Arbeitsschutz soweit es um die behindertengerechte Gestaltung von Arbeitsplätzen geht. Dieses Seminar ist daher nach § 179 Abs. 4 SGB IX auch für die SBV erforderlich.

Ihre Referenten

Die W.A.F. setzt ausschließlich praxiserfahrene und langjährig tätige Fachjuristen, Fachanwälte für Arbeitsrecht sowie Experten für Arbeitsrecht und Arbeitssicherheit ein.

Hinweis: Falls unser Referent aus nicht vorhersehbaren Gründen (z. B. Krankheit) das geplante Seminar nicht wahrnehmen kann, behalten wir uns das Recht vor, einen anderen qualifizierten Fachkollegen einzusetzen.