Betriebsverfassungsrecht Teil II

Rechte des Betriebsrats in sozialen und personellen Angelegenheiten

Fakten zum Seminar

Seminar-Nr. BR164-4741
Hotel Mercure Hotel 
Horbeller Str. 1/Ecke Dürener Str.
50858 Köln
BeginnMo. 04.11.201914:00 Uhr
EndeDo. 07.11.201912:30 Uhr

Seminarpreise

bei 1 Teilnehmer: 1.195,00 €
bei 2 Teilnehmern: 1.147,00 € je Teilnehmer
ab 3 Teilnehmern: 1.111,00 € je Teilnehmer

Hotelpreise

Für Teilnehmer mit Übernachtung
Einzelzimmer pro Nacht109,00 €
Halbpension pro Tag44,00 €
Vollpension pro Tag57,00 €
Für Teilnehmer ohne Übernachtung
Pauschale pro Tag inkl. Mittagessen49,00 €
Pauschale pro Tag inkl. Mittag- und Abendessen69,00 €
Parkgebühren
Pro Tag und Fahrzeug 6,00 €

Ihr Nutzen als Betriebsrat

  • Wichtiges über Einstellungen, Kündigungen und soziale Mitbestimmung erfahren
  • Wissen, wann sich der BR beraten lassen und wie er seine Beteiligungsrechte durchsetzen kann
  • Wertvolle Anregungen für die praktische BR-Arbeit erhalten

Seminarinhalt

Verhältnis verschiedener Rechtsnormen zueinander

  • Gesetz; Tarifvertrag
  • Betriebsvereinbarung; Regelungsabrede
  • Arbeitsvertrag

Mitbestimmung in sozialen Angelegenheiten

  • Ordnung des Betriebs und Verhalten der Arbeitnehmer
  • Arbeitszeit und Überstunden
  • Urlaubsplanung
  • Sozialeinrichtungen
  • Technische Einrichtungen/Überwachung
  • Lohn und Gehalt; leistungsorientierte Vergütung

Beteiligung des Betriebsrats bei allgemeinen personellen Angelegenheiten

  • Personalfragebogen; Personalplanung
  • Allgemeine Beurteilungsgrundsätze
  • Stellenausschreibung; Auswahlrichtlinien
  • Formulararbeitsverträge

Mitbestimmung bei personellen Einzelmaßnahmen

  • Einstellungen; Versetzungen
  • Ein- und Umgruppierungen
  • Vorläufige personelle Maßnahmen

Mitbestimmung bei Kündigungen

  • Anhörung des Betriebsrats
  • Bedenken und Widerspruch des Betriebsrats
  • Kündigung von Betriebsratsmitgliedern

Beratung für den Betriebsrat

  • Sachverständige, Berater
  • Rechtsanwälte; Kostentragung
  • Gewerkschaft

So setzen Sie Ihre Rechte durch

  • Einigungsstellenverfahren
  • Beschlussverfahren vor dem Arbeitsgericht
  • Ordnungswidrigkeiten, Zwangs- und Bußgelder

Zusammenarbeit mit anderen Organen

  • dem Gesamtbetriebsrat; dem Konzernbetriebsrat
  • dem Euro-Betriebsrat
  • der Jugend- und Auszubildendenvertretung
  • der Schwerbehindertenvertretung

Wichtiger Hinweis

Bitte beachten Sie auch das Aufbauseminar Betriebsverfassungsrecht Teil III zur Erweiterung und Vertiefung.

Seminarablauf

Erster Seminartag:

13:30 Uhr Empfang der Teilnehmer, Begrüßungskaffee und Snacks
14:00 Uhr Seminareröffnung, Begrüßung, Vorstellung etc.
15:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
18:00 Uhr Ende des ersten Seminartages

Weitere Seminartage:

09:00 Uhr Fortsetzung des Seminares
10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
12:30 Uhr Mittagspause
13:30 Uhr Fortsetzung des Seminares
15:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
16:30 Uhr Ende des Seminartages / Freizeitprogramm am Abend

Letzter Seminartag:

09:00 Uhr Fortsetzung des Seminares
10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
12:30 Uhr Mittagspause
          Ende des Seminares

* max. 20 Minuten

Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich.

Seminarpreise

Preise pro Teilnehmer:
bei 1 Teilnehmer: 1.195,00 €
bei 2 Teilnehmern aus einem Betrieb: 1.147,00 €
ab 3 Teilnehmern aus einem Betrieb: 1.111,00 €

Die Preise verstehen sich pro Teilnehmer eines BR-Gremiums zu einem Termin und sind exklusive MwSt. sowie Nebenkosten (z.B. Reisekosten, Übernachtung und Verpflegung).

Informationen zu Hotelpreisen und Tagespauschalen finden Sie unter Hotelinformationen.

Unsere Seminarangebote richten sich nur an Firmen bzw. gewerbliche Kunden.

Teilnehmerkreis

Dieses Seminar wendet sich an neu gewählte, wiedergewählte oder nachgerückte Betriebsratsmitglieder, Ersatzmitglieder und Schwerbehindertenvertreter, die bereits das Seminar "Betriebsverfassungsrecht Teil I" besucht haben oder über entsprechendes Wissen verfügen.

§ 37 Abs. 6 BetrVG

Die in diesem Seminar vermittelten Kenntnisse sind für diesen Personenkreis gem. § 37 Abs. 6 BetrVG für die Betriebsratsarbeit erforderlich, ohne dass es einer näheren Darlegung bedarf. Dies trifft auch für Ersatzmitglieder zu, die vorübergehend ein verhindertes Betriebsratsmitglied vertreten (BAG vom 15.05.1986 - 6 ABR 64/83).

Schwerbehindertenvertretung

Dieses Seminar ist nach § 179 Abs. 4 SGB IX auch für die Schwerbehindertenvertretung geeignet.

Ihre Referenten

Die W.A.F. setzt ausschließlich praxiserfahrene und langjährig tätige Fachjuristen, Fachanwälte für Arbeitsrecht sowie Experten für Arbeitsrecht ein.

Hinweis: Falls unser Referent aus nicht vorhersehbaren Gründen (z. B. Krankheit) das geplante Seminar nicht wahrnehmen kann, behalten wir uns das Recht vor, einen anderen qualifizierten Fachkollegen einzusetzen.