Betriebsratsschreiben an den Arbeitgeber

Anforderungen und rechtssichere Formulierung

Fakten zum Seminar

Seminar-Nr. BR270-1044
Hotel Seminaris Seehotel 
An der Pirschheide 40
14471 Potsdam-Templiner See
BeginnDi. 05.03.201914:00 Uhr
EndeDo. 07.03.201912:30 Uhr

Seminarpreise

bei 1 Teilnehmer: 1.079,00 €
bei 2 Teilnehmern: 1.036,00 € je Teilnehmer
ab 3 Teilnehmern: 1.004,00 € je Teilnehmer

Hotelpreise

Für Teilnehmer mit Übernachtung
Einzelzimmer pro Nacht96,00 €
Halbpension pro Tag54,00 €
Vollpension pro Tag73,00 €
Für Teilnehmer ohne Übernachtung
Pauschale pro Tag inkl. Mittagessen67,00 €
Pauschale pro Tag inkl. Mittag- und Abendessen84,00 €

Ihr Nutzen als Betriebsrat

  • Stellungnahmen und Schreiben des Betriebsrats rechtsverbindlich, kompetent und treffsicher formulieren
  • Forderungen des Betriebsrats durch gekonnte schriftliche Stellungnahmen Nachdruck verleihen

Seminarinhalt

Anfordern von Informationen durch den Betriebsrat

  • Rechtlicher Hintergrund
  • Unterrichtung und Anhörung beim Arbeitgeber einfordern
  • Behinderungen der BR-Arbeit unterbinden
  • Einen Sachverständigen hinzuziehen
  • Formulierungshilfen

Überzeugend argumentieren und formulieren

  • Auf Pflichten des Arbeitgebers hinweisen
  • Maßnahmen des BR androhen, Fristen setzen
  • Forderungen durch schriftliche Stellungnahmen Nachdruck verleihen
  • Arbeitsbefreiung und Entgeltfortzahlung für die BR-Arbeit geltend machen
  • Einen Anspruch geltend machen

Einstellung, Versetzung, Ein- und Umgruppierung

  • Die Beteiligung des BR im Einstellungsverfahren sichern
  • Stellungnahme bei unzureichender Information des BR
  • Professionelle Formulierung einer Zustimmungsverweigerung
  • Kompromissvorschläge bei Streitigkeiten

Betriebsratsstellungnahme zu einer Kündigung

  • Einen Widerspruch rechtssicher begründen anhand von Beispielfällen aus der Praxis
  • Bedenken überzeugend vortragen
  • Rechtsfolgen bei Widerspruch/Bedenken des Betriebsrats

Mitbestimmung in sozialen Angelegenheiten

  • Einfordern der Mitbestimmung durch den BR anhand von Praxisfällen
  • Beharrlicher Verstoß gegen die Mitbestimmungsrechte; schriftliche Reaktion des Betriebsrats
  • Einleitung eines Einigungsstellenverfahrens - Formulierung durch den Betriebsrat

Wichtiger Hinweis

Grundkenntnisse im Betriebsverfassungsrecht und im Arbeitsrecht sind für die Teilnahme an diesem Seminar sehr empfehlenswert.

Seminarablauf

Erster Seminartag:

13:30 Uhr Empfang der Teilnehmer, Begrüßungskaffee und Snacks
14:00 Uhr Seminareröffnung, Begrüßung, Vorstellung etc.
15:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
18:00 Uhr Ende des ersten Seminartages

Zweiter Seminartag:

09:00 Uhr Fortsetzung des Seminares
10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
12:30 Uhr Mittagspause
14:00 Uhr Fortsetzung des Seminares
15:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
17:00 Uhr Ende des Seminartages / Freizeitprogramm am Abend

Letzter Seminartag:

09:00 Uhr Fortsetzung des Seminares
10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
12:30 Uhr Mittagspause
          Ende des Seminares

* max. 20 Minuten

Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich.

Seminarpreise

Preise pro Teilnehmer:
bei 1 Teilnehmer: 1.079,00 €
bei 2 Teilnehmern aus einem Betrieb: 1.036,00 €
ab 3 Teilnehmern aus einem Betrieb: 1.004,00 €

Die Preise verstehen sich pro Teilnehmer eines BR-Gremiums zu einem Termin und sind exklusive MwSt. sowie Nebenkosten (z.B. Reisekosten, Übernachtung und Verpflegung).

Informationen zu Hotelpreisen und Tagespauschalen finden Sie unter Hotelinformationen.

Unsere Seminarangebote richten sich nur an Firmen bzw. gewerbliche Kunden.

Teilnehmerkreis

Betriebsratsvorsitzende, stellvertretende Vorsitzende, freigestellte Betriebsräte sowie alle Mitglieder des Betriebsrats, die Schreiben des BR an den Arbeitgeber zu formulieren haben.

§ 37 Abs. 6 BetrVG

Die in diesem Seminar vermittelten Kenntnisse sind, so das Bundesarbeitsgericht, zur umfassenden Vorbereitung auf das Mandat als Betriebsrat unerlässlich (vgl. BAG v. 21.04.1983 - 6 ABR 70/82). Jedes Betriebsratsmitglied ist deshalb verpflichtet, so das BAG, sich diese Kenntnisse anzueignen (vgl. BAG v. 05.11.1981 - 6 ABR 50/79). Dieses Seminar ist erforderlich nach § 37 Abs. 6 BetrVG. Die Kostentragungspflicht ergibt sich aus § 40 Abs. 1 BetrVG. Dies trifft auch für Ersatzmitglieder zu, die vorübergehend ein verhindertes Betriebsratsmitglied vertreten (BAG vom 15.05.1986 - 6 ABR 64/83).

Ihre Referenten

Die W.A.F. setzt ausschließlich praxiserfahrene und langjährig tätige Fachjuristen, Fachanwälte für Arbeitsrecht sowie Experten für Arbeitsrecht ein.

Hinweis: Falls unser Referent aus nicht vorhersehbaren Gründen (z. B. Krankheit) das geplante Seminar nicht wahrnehmen kann, behalten wir uns das Recht vor, einen anderen qualifizierten Fachkollegen einzusetzen.