Betriebsratsarbeit im Tendenzbetrieb

Beteiligungsrechte des Betriebsrats

Fakten zum Seminar

Seminar-Nr. BR203-9440
Hotel Best Western Plus Hotel Böttcherhof 
Wöhlerstr. 2
22113 Hamburg
BeginnMo. 11.02.201914:00 Uhr
EndeMi. 13.02.201912:30 Uhr

Seminarpreise

bei 1 Teilnehmer: 1.139,00 €
bei 2 Teilnehmern: 1.094,00 € je Teilnehmer
ab 3 Teilnehmern: 1.060,00 € je Teilnehmer

Hotelpreise

Für Teilnehmer mit Übernachtung
Einzelzimmer pro Nacht105,88 €
Halbpension pro Tag38,66 €
Vollpension pro Tag53,78 €
Für Teilnehmer ohne Übernachtung
Pauschale pro Tag inkl. Mittagessen58,82 €
Pauschale pro Tag inkl. Mittag- und Abendessen72,27 €
Parkgebühren
Pro Tag und Fahrzeug 12,61 €

Ihr Nutzen als Betriebsrat

  • Beurteilen können, ob der Betrieb tatsächlich unter den Tendenzschutz fällt
  • Die Beteiligungsrechte von Mitarbeitervertretung und BR kennenlernen
  • Wirtschaftliche Informationsrechte auch ohne Wirtschaftsausschuss voll nutzen

Seminarinhalt

Tendenzunternehmen, Tendenzbetrieb - wann?

  • Abgrenzungskriterien - wann überhaupt Tendenzbetrieb
  • Was wird warum geschützt?
  • Mischunternehmen
  • Tendenzträger - wer?

Konsequenzen im Arbeitsrecht

  • Besondere Pflicht zur Loyalität für Arbeitnehmer
  • Erweitertes Fragerecht des Arbeitgebers
  • Konsequenzen für den Gleichbehandlungsgrundsatz
  • Kündigung wegen Tendenzwidrigkeit?

Beschränkter Ausschluss von Beteiligungsrechten bei

  • Gestaltung von Arbeitsplatz, Arbeitsumgebung und Arbeitsablauf
  • Besonderheiten bei Einstellung und Versetzung
  • Kündigung, Kündigungsschutz
  • sozialen Angelegenheiten

Eingeschränkter Geltungsumfang des Betriebsverfassungsgesetzes bei

  • Betriebsänderung, Interessenausgleich, Sozialplan
  • Mitbestimmung bei Veränderungen der Arbeitszeit
  • (un-)zulässigen Inhalten bei Personalfragebogen
  • entgegenstehender Eigenart des Unternehmens/Betriebes

Ausschluss der Beteiligungsrechte im Tendenzbetrieb

  • Wirtschaftliche Angelegenheiten
  • Keine Bildung eines Wirtschaftsausschusses

Praktische Betriebsratsarbeit in Tendenzbetrieben

  • Nutzung von Informationsrechten auch ohne Wirtschaftsausschuss
  • Aktuelle Rechtsprechung ob Tendenzbetrieb, wann Tendenzträger
  • Besonderheiten und Verfahren bei Rechtsstreitigkeiten

Seminarablauf

Erster Seminartag:

13:30 Uhr Empfang der Teilnehmer, Begrüßungskaffee und Snacks
14:00 Uhr Seminareröffnung, Begrüßung, Vorstellung etc.
15:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
18:00 Uhr Ende des ersten Seminartages

Zweiter Seminartag:

09:00 Uhr Fortsetzung des Seminares
10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
12:30 Uhr Mittagspause
14:00 Uhr Fortsetzung des Seminares
15:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
17:00 Uhr Ende des Seminartages / Freizeitprogramm am Abend

Letzter Seminartag:

09:00 Uhr Fortsetzung des Seminares
10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *
12:30 Uhr Mittagspause
          Ende des Seminares

* max. 20 Minuten

Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich.

Seminarpreise

Preise pro Teilnehmer:
bei 1 Teilnehmer: 1.139,00 €
bei 2 Teilnehmern aus einem Betrieb: 1.094,00 €
ab 3 Teilnehmern aus einem Betrieb: 1.060,00 €

Die Preise verstehen sich pro Teilnehmer eines BR-Gremiums zu einem Termin und sind exklusive MwSt. sowie Nebenkosten (z.B. Reisekosten, Übernachtung und Verpflegung).

Informationen zu Hotelpreisen und Tagespauschalen finden Sie unter Hotelinformationen.

Unsere Seminarangebote richten sich nur an Firmen bzw. gewerbliche Kunden.

Teilnehmerkreis

Das Seminar wendet sich an alle Betriebsratsmitglieder von Betrieben, die unmittelbar oder überwiegend karitative, erzieherische, wissenschaftliche, künstlerische, politische, koalitionspolitische oder konfessionelle Tätigkeiten verfolgen.

Schulungsanspruch für den Betriebsrat

Die in diesem Seminar vermittelten Kenntnisse sind für den oben genannten Personenkreis gemäß § 37 Abs. 6 BetrVG erforderlich.

Ihre Referenten

Die W.A.F. setzt ausschließlich praxiserfahrene und langjährig tätige Fachjuristen, Fachanwälte für Arbeitsrecht sowie Experten für Arbeitsrecht ein.

Hinweis: Falls unser Referent aus nicht vorhersehbaren Gründen (z. B. Krankheit) das geplante Seminar nicht wahrnehmen kann, behalten wir uns das Recht vor, einen anderen qualifizierten Fachkollegen einzusetzen.