Fakten zum Seminar

Sem. Nr.
BR393-6430
Hotel
Best Western Plus Plaza Hotel

Am Kavalleriesand 6

64295 Darmstadt

Von
08. Dezember 2025 14:00 Uhr
Bis
11. Dezember 2025 12:30 Uhr

Preise

1. Teilnehmer
1.749,00 €
2. Teilnehmer
1.680,00 €
Jeder weitere Teilnehmer
1.627,00 €
Alle Preise zzgl. Hotel und MwSt.

Fakten zum Seminar

Sem. Nr.
BR393-6430
Hotel
Best Western Plus Plaza Hotel

Am Kavalleriesand 6

64295 Darmstadt

Von
08. Dezember 2025 14:00 Uhr
Bis
11. Dezember 2025 12:30 Uhr
Preise
1. Teilnehmer
1.749,00 €
2. Teilnehmer
1.680,00 €
Jeder weitere Teilnehmer
1.627,00 €
Alle Preise zzgl. Hotel und MwSt.

Arbeits- und Gesundheitsschutz Teil 2

Die wichtige Rolle des Betriebsrats bei der Gefährdungsbeurteilung

4,7 von 5
(459 Bewertungen)

Details

Die Ermittlung und Beurteilung von Gefährdungen am Arbeitsplatz sind zur Sicherung gesunder Arbeitsbedingungen von essenzieller Bedeutung. Erfahren Sie in Teil 2 der Seminarreihe, welche konkreten Handlungsmöglichkeiten Sie als Betriebsrat haben und wie Sie wirksame Schutzmaßnahmen gegen Gesundheitsgefahren beim Arbeitgeber anregen und umsetzen können.

Fakten zum Seminar

Sem. Nr.
BR393-6430
Hotel
Best Western Plus Plaza Hotel

Am Kavalleriesand 6

64295 Darmstadt

Von
08. Dezember 2025 14:00 Uhr
Bis
11. Dezember 2025 12:30 Uhr

Preise

1. Teilnehmer
1.749,00 €
2. Teilnehmer
1.680,00 €
Jeder weitere Teilnehmer
1.627,00 €
Alle Preise zzgl. Hotel und MwSt.

Fakten zum Seminar

Sem. Nr.
BR393-6430
Hotel
Best Western Plus Plaza Hotel

Am Kavalleriesand 6

64295 Darmstadt

Von
08. Dezember 2025 14:00 Uhr
Bis
11. Dezember 2025 12:30 Uhr
Preise
1. Teilnehmer
1.749,00 €
2. Teilnehmer
1.680,00 €
Jeder weitere Teilnehmer
1.627,00 €
Alle Preise zzgl. Hotel und MwSt.
inkl. Kostenübernahmeerklärung

Kostenlos
für Sie

  • Arbeitsgesetze
  • Umfangreiche Seminarunterlagen
  • Rucksack oder Tasche
  • Arbeitsgesetze
  • Umfangreiche Seminarunterlagen
  • Rucksack oder Tasche

Kostenlos
für Sie

  • Arbeitsgesetze
  • Umfangreiche Seminarunterlagen
  • Rucksack oder Tasche
  • Arbeitsgesetze
  • Umfangreiche Seminarunterlagen
  • Rucksack oder Tasche

Ihr
Seminarinhalt

  • Definition und Bedeutung der Gefährdungsbeurteilung kennen
  • Perspektivenwechsel: Die vier möglichen Betrachtungsweisen einer GBU
  • Ohne Gefährdungsbeurteilung keine Mitbestimmung?
  • Im Fokus: Arbeitsmedizinische Vorsorge und Bedeutung für den BR
  • Einen Überblick über Struktur und Ablauf der GBU gewinnen
  • Aus BR-Perspektive die GBU vorbereiten und organisieren
  • Die GBU fachkundig durchführen und effektiv mitbestimmen
  • So binden Sie die Belegschaft erfolgreich ein
  • Arbeitsschutzmaßnahmen ableiten und deren Wirkung kontrollieren
  • Die Gefährdungsbeurteilung gemäß Arbeitsstättenverordnung
  • GBU zum Umgang mit Lasten und zu manuellen Arbeitsprozessen
  • Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz
  • Die GBU bei der Verwendung von Anlagen und Arbeitsmitteln
  • Anlässe für eine GBU bei Gefahr- und Biostoffen
  • Sich die Rolle des BR bei der Gefährdungsbeurteilung vergegenwärtigen
  • Die Möglichkeiten zur Mitbestimmung des BR kennen und nutzen
  • § 87 Abs. 1 Nr. 7 BetrVG: Das sagt das BAG zur Mitbestimmung
  • Als BR externe Hilfe in Anspruch nehmen: Unterstützungshilfen und Experten
  • Anlass und Nutzen für eine Betriebsvereinbarung zur GBU
  • Mindestvoraussetzungen und Inhalte kennen: Das alles gehört hinein!
  • Bei Verhandlungen mit dem Arbeitgeber taktisch vorgehen

Wichtige
Hinweise

Grundkenntnisse aus dem Seminar Arbeits- und Gesundheitsschutz Teil 1 sind für eine erfolgreiche Seminarteilnahme sehr empfehlenswert.

Ihr
Teilnehmerkreis

Dieses Seminar eignet sich für alle Mitglieder des Betriebsrats mit Grundkenntnissen im AuG, insbesondere für alle Betriebsratsvorsitzenden und Mitglieder des Arbeitsschutzausschusses.

Ihr
Seminarablauf

13:30 Uhr Empfang der Teilnehmer, Begrüßungskaffee und Snacks14:00 Uhr Seminareröffnung, Begrüßung, Vorstellung etc.15:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *18:00 Uhr Ende des ersten Seminartages
* max. 20 Minuten
Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich.
09:00 Uhr Fortsetzung des Seminars10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *12:30 Uhr Mittagspause13:30 Uhr Fortsetzung des Seminars15:00 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *16:30 Uhr Ende des Seminartages / Rahmenprogramm am Abend
* max. 20 Minuten
Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich.
09:00 Uhr Fortsetzung des Seminars10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *12:30 Uhr MittagspauseEnde des Seminars
* max. 20 Minuten
Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich.

Informationen zum
Schulungsanspruch

BR

Die in diesem Seminar vermittelten Grundkenntnisse auf dem Gebiet des Arbeits- und Gesundheitsschutzes, der Arbeitssicherheit und der Unfallverhütung sind nach § 37 Abs. 6 BetrVG grundsätzlich für jedes Betriebsratsmitglied erforderlich (vgl. BAG vom 15.05.1986 - ABR74/83).

Aktuelle
Bewertungen

99,13 %
Weiterempfehlung
4,7 von 5
(459 Bewertungen)
4,7
Seminarinhalt
4,8
Referent
4,6
Praxisrelevanz
4,7
Lernzuwachs

Finden Sie einen
anderen Termin

Termine werden geladen

Arbeits- und Gesundheitsschutz Teil 2

Die wichtige Rolle des Betriebsrats bei der Gefährdungsbeurteilung

4,7 von 5
(459 Bewertungen)
www.waf-seminar.de
mail@waf-seminar.de
08158 99720

Die Ermittlung und Beurteilung von Gefährdungen am Arbeitsplatz sind zur Sicherung gesunder Arbeitsbedingungen von essenzieller Bedeutung. Erfahren Sie in Teil 2 der Seminarreihe, welche konkreten Handlungsmöglichkeiten Sie als Betriebsrat haben und wie Sie wirksame Schutzmaßnahmen gegen Gesundheitsgefahren beim Arbeitgeber anregen und umsetzen können.

Kostenloses
Starter-Set

  • Arbeitsgesetze
  • Umfangreiche Seminarunterlagen
  • Rucksack oder Tasche

Fakten
zum Seminar

Sem. Nr.
BR393-6430
Hotel
Best Western Plus Plaza Hotel
Am Kavalleriesand 6
64295 Darmstadt
Von
08. Dezember 2025 14:00 Uhr
Bis
11. Dezember 2025 12:30 Uhr
Preise
1. Teilnehmer
1.749,00 €
2. Teilnehmer
1.680,00 €
Jeder weitere Teilnehmer
nur 1.627,00 €
Alle Preise zzgl. Hotel und MwSt.

Ihr
Seminarinhalt

Anlässe und Ziele der Gefährdungsbeurteilung (GBU)
  • Definition und Bedeutung der Gefährdungsbeurteilung kennen
  • Perspektivenwechsel: Die vier möglichen Betrachtungsweisen einer GBU
  • Ohne Gefährdungsbeurteilung keine Mitbestimmung?
  • Im Fokus: Arbeitsmedizinische Vorsorge und Bedeutung für den BR
Das systematische Konzept der mitarbeiterorientierten GBU
  • Einen Überblick über Struktur und Ablauf der GBU gewinnen
  • Aus BR-Perspektive die GBU vorbereiten und organisieren
  • Die GBU fachkundig durchführen und effektiv mitbestimmen
  • So binden Sie die Belegschaft erfolgreich ein
  • Arbeitsschutzmaßnahmen ableiten und deren Wirkung kontrollieren
Der Nutzen von Gefährdungsbeurteilungen anhand von 5 Praxisbeispielen
  • Die Gefährdungsbeurteilung gemäß Arbeitsstättenverordnung
  • GBU zum Umgang mit Lasten und zu manuellen Arbeitsprozessen
  • Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz
  • Die GBU bei der Verwendung von Anlagen und Arbeitsmitteln
  • Anlässe für eine GBU bei Gefahr- und Biostoffen
Handlungsmöglichkeiten des BR in Zusammenhang mit der GBU
  • Sich die Rolle des BR bei der Gefährdungsbeurteilung vergegenwärtigen
  • Die Möglichkeiten zur Mitbestimmung des BR kennen und nutzen
  • § 87 Abs. 1 Nr. 7 BetrVG: Das sagt das BAG zur Mitbestimmung
  • Als BR externe Hilfe in Anspruch nehmen: Unterstützungshilfen und Experten
Muster-Betriebsvereinbarung zur Gefährdungsbeurteilung
  • Anlass und Nutzen für eine Betriebsvereinbarung zur GBU
  • Mindestvoraussetzungen und Inhalte kennen: Das alles gehört hinein!
  • Bei Verhandlungen mit dem Arbeitgeber taktisch vorgehen

Wichtige
Hinweise

Grundkenntnisse aus dem Seminar Arbeits- und Gesundheitsschutz Teil 1 (http://www-waf.seminar.de/BR109) sind für eine erfolgreiche Seminarteilnahme sehr empfehlenswert.

Ihr
Teilnehmerkreis

Dieses Seminar eignet sich für alle Mitglieder des Betriebsrats mit Grundkenntnissen im AuG, insbesondere für alle Betriebsratsvorsitzenden und Mitglieder des Arbeitsschutzausschusses.

Ihr
Seminarablauf

Erster Seminartag
Nach dem Empfang um 13:30 Uhr startet das Seminar um 14:00 Uhr und endet um 18:00 Uhr.
13:30 Uhr Empfang der Teilnehmer, Begrüßungskaffee und Snacks14:00 Uhr Seminareröffnung, Begrüßung, Vorstellung etc.15:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *18:00 Uhr Ende des ersten Seminartages
* max. 20 Minuten
Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich.
Weitere Seminartage
Das Seminar findet von 9:00 bis 16:30 Uhr statt mit anschließendem Rahmenprogramm.
09:00 Uhr Fortsetzung des Seminars10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *12:30 Uhr Mittagspause13:30 Uhr Fortsetzung des Seminars15:00 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *16:30 Uhr Ende des Seminartages / Rahmenprogramm am Abend
* max. 20 Minuten
Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich.
Letzter Seminartag
Das Seminar endet um 12:30 Uhr mit anschließendem Mittagessen.
09:00 Uhr Fortsetzung des Seminars10:30 Uhr Kaffee- / Tee-Pause *12:30 Uhr MittagspauseEnde des Seminars
* max. 20 Minuten
Hinweis: Kurzfristige Änderungen im Ablauf sind möglich.

Hier findet dieses Seminar statt
Seminarhotels

Dorint Hotel - Dresden, Steigenberger Hotel - Dortmund, Parkhotel St. Leonhard - Überlingen, Best Western Plus Hotel Böttcherhof - Hamburg, Das Panorama Hotel & Retreat - Freiburg, Steigenberger Hotel - München, Pentahotel - Leipzig, Welcome Hotel - Neckarsulm, Courtyard by Marriott - Schwerin, Maternushaus - Köln

Aktuelle
Bewertungen

99.13% Weiterempfehlung

4,7 von 5
(459 Bewertungen)
4.7Seminarinhalt
4.8Referent
4.6Praxisrelevanz
4.7Lernzuwachs

Für Sie
Seminar-Empfehlungen

Arbeits- und Gesundheitsschutz Teil 1

Als Betriebsrat im Arbeits- und Gesundheitsschutz aktiv werden

Betriebsverfassungsrecht Teil 2

Rechte des Betriebsrats in sozialen und personellen Angelegenheiten

Arbeitsrecht Teil 1

Ihr erfolgreicher Einstieg in die arbeitsrechtlichen Grundlagen

Besuchen Sie unsere Webseite für mehr Infos:www.waf-seminar.de/seminare

Informationen zum
Schulungsanspruch

BR

Die in diesem Seminar vermittelten Grundkenntnisse auf dem Gebiet des Arbeits- und Gesundheitsschutzes, der Arbeitssicherheit und der Unfallverhütung sind nach § 37 Abs. 6 BetrVG grundsätzlich für jedes Betriebsratsmitglied erforderlich (vgl. BAG vom 15.05.1986 - ABR74/83).