Die 20 drängendsten Fehler aus dem Arbeitsrecht

Lernvideo

Fakten zum Lernvideo

Inhalt 2 Lektionen
Gesamtlänge 1:53 Stunden
Referent Dr. Matthias Ferstl
Preis 0,00 €
Laufzeit 24 Monate

Lehrplan

Agenda 1:45
Inhalt und Ziele des Lernvideos Vorschau 1:45
Das beschäftigt Deine Kollegen: Lohn und Arbeitszeit! 1:02:25
Ohne Arbeit kein Lohn? 9:47
Gehaltsminderung bei Schlechtleistung? 5:09
Heißt angeordneter Arbeitsausfall auch Verdienstausfall? 5:04
Überstunden: Darf der Arbeitgeber sie verlangen? Und: Muss er sie bezahlen? 9:13
Rückkehr aus der Elternzeit: Anspruch auf den alten Arbeitsplatz? 6:21
Mindesturlaub - wie sieht es rechtlich aus? 8:31
Kann Urlaub verfallen? Was passiert nach dem 31. März? 4:31
Haben Minijobber auch Anspruch auf "Miniurlaub"? 4:22
Die AU-Bescheinigung: Wozu ist die gut? 5:45
Kann der Arbeitgeber einem kranken Arbeitnehmer wirklich kündigen? 3:42
Doch nur eine Ermahnung? - Informatives zur Abmahnung 49:47
Abmahnung, Ermahnung - wo ist da der Unterschied? 2:10
Wie lange kann der Arbeitgeber mit einer Abmahnung warten? 1:17
Kann mündlich abgemahnt werden? 2:11
Braucht es drei Abmahnungen für eine Kündigung? 2:58
Mündliche Kündigung - geht das? 3:57
Der Kündigungsschutz - kann der auch entfallen? 13:34
Der letzte Tag der Probezeit: Kann der Arbeitgeber da noch kündigen? 1:24
Die Probezeit ist vorbei. Jetzt besteht doch Kündigungsschutz, oder? 6:33
Haben langjährige Arbeitnehmer Anspruch auf Abfindung? 6:52
Abfindung und Arbeitslosengeld: Wird da etwas angerechnet? 8:51

Beschreibung

Urlaub, Krankheit, Elternzeit…? Abmahnung, Abfindung, Kündigung…? Fragen rund um das Arbeitsverhältnis betreffen und beschäftigen jeden Arbeitnehmer. Deshalb sollten Sie als Betriebsrat auf die diversen Fragen und Belange Ihrer Kollegen vorbereitet sein. Diese haben wir hier – betriebsratsgerecht – für Sie aufbereitet.

Ihr Nutzen als Betriebsrat

  • Mit diesem Wissen über Urlaub können Sie entspannen.
  • Krank? – arbeitsrechtlichen Fragen kompetent angehen
  • Ermahnung? – Informatives zur Abmahnung
  • Kündigung und Abfindung – wie ist das eigentlich so?

Seminarablauf

Beim Lernvideo entscheiden Sie selbst wann Sie lernen möchten. Sofort nach dem Kauf des Lernvideos bekommen Sie Ihre Zugangsdaten. Somit können Sie ihr das Video sofort nutzen und haben für zwei Jahre unbegrenzten Zugriff. So haben Sie die Möglichkeit, bestimmte Themen, die Ihnen besonders wichtig sind, immer wieder abzurufen.

Preise

Die Preise verstehen sich exklusive MwSt. Unsere Seminarangebote richten sich nur an Firmen bzw. gewerbliche Kunden.

Teilnehmerkreis

Dieses Lernvideo wendet sich an alle Betriebsratsmitglieder, neu gewählte oder nachgerückte Betriebsratsmitglieder, die noch keine oder nur geringe Kenntnisse im Arbeitsrecht besitzen. Auch für Ersatzmitglieder und Schwerbehindertenvertreter ist es zu empfehlen.

Schulungsanspruch für den Betriebsrat

Die in diesem Lernvideo vermittelten Kenntnisse sind, so das Bundesarbeitsgericht, zur umfassenden Vorbereitung auf das Mandat als Betriebsrat unerlässlich (vgl. BAG v. 21.04.1983 - 6 ABR 70/82). Jedes Betriebsratsmitglied ist deshalb verpflichtet, so das BAG, sich diese Kenntnisse anzueignen (vgl. BAG v. 05.11.1981 - 6 ABR 50/79). Dieses Lernvideo ist erforderlich nach § 37 Abs. 6 BetrVG. Die Kostentragungspflicht ergibt sich aus § 40 Abs. 1 BetrVG. Dies trifft auch für Ersatzmitglieder zu, die vorübergehend ein verhindertes Betriebsratsmitglied vertreten (BAG vom 15.05.1986 - 6 ABR 64/83).

Schulungsanspruch für die Schwerbehindertenvertretung

Dieses Lernvideo ist nach § 96 Abs. 4 SGB IX auch für die Schwerbehindertenvertretung erforderlich, da eine konstruktive Mitarbeit der Schwerbehindertenvertretung im Betriebsrat Grundkenntnisse im Arbeitsrecht erfordert.

Hinweis

Für die reibungslose Nutzung unserer E-Learning Produkte empfehlen wir Ihnen:

  • einen PC / Laptop mit mind. Windows 7 bzw. Mac OS X 10 und Lautsprechern,
  • eine Internet-Verbindung (kabelgebundener LAN-Anschluss) mit mind. 2 MBit/s Downstream,
  • einen aktuellen Internetbrowser, vorzugsweise Mozilla Firefox (kostenloser Download) oder Google Chrome (kostenloser Download).

Sollten Sie den Internet Explorer verwenden, benötigen Sie ggf. zusätzlich den aktuellsten Adobe Flash-Player (kostenloser Download).